Sicherheitslücken im IoT: Wenn die Dinge zur Bedrohung werden

(Fachartikel aus PROTECTOR 3/2018, S. 38 bis 39) Die Vernetzung von immer mehr Geräten verleiht dem Internet der Dinge (IoT) weiter Auftrieb. Mehr Schnittstellen bedeuten aber auch eine Vervielfachung potentieller Sicherheitslücken. So wächst mit der technischen Entwicklung auch die Gefahr von Missbrauch und Hackerangriffen. [weiter...]

 

Rückblicke - Lichtblicke - Ausblicke: Wellen in der IT-Branche

(Fachartikel aus PROTECTOR 3/2018, S. 36 bis 37) Die IT-Branche hat ein bewegtes Jahr 2017 hinter sich. Eklatante Sicherheitslücken, inflationäre Hacks und Erpressungstrojaner sowie ein Hype um Kryptowährungen, der ausschließlich den Stromverbrauch konstant steigen ließ, sind nur einige Beispiele dafür. Ein Jahresrückblick. [weiter...]

 

Trend Micro und Panasonic: IT-Lösung für Connected Cars

(News vom 02.03.2018) Panasonic und Trend Micro haben die Zusammenarbeit zur gemeinsamen Entwicklung einer IT-Sicherheitslösung für autonome Fahrzeuge und Connected Cars bekannt gegeben. Diese soll Cyber-Angriffe auf solche Fahrzeuge wirksam erkennen und verhindern. [weiter...]

 

„Sicherheit für Rechenzentren“: Erfolgreiche Arbeitskreissitzung

(News vom 01.02.2018) Ende vergangenen Jahres begrüßte der Vorsitzende des Arbeitskreises Otto Schönbrunner zusammen mit dem Vorstand die Gäste und Teilnehmer zur 29. Arbeitskreissitzung des Arbeitskreises „Sicherheit für Rechenzentren“, die in der Unternehmenszentrale des Mitgliedsunternehmens Amadeus Data Processing GmbH stattfand. [weiter...]

 

BSI: Warnung vor Spam-Welle

(News vom 15.01.2018) Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnt vor einer kriminellen Spam-Welle, die sich die Verunsicherung durch die schweren Sicherheitsprobleme „Spectre“ und „Meltdown“ zunutze machen. [weiter...]

 

Fünf Sicherheitstrends für 2018: Cyber-Zentauren, EU-DSGVO & Co.

(Fachartikel vom 02.01.2018) 2017 war aus der Sicht von IT-Experten ein wildes Jahr, es gab die Enthüllung großer Schwachstellen, weltweite Ausbrüche von Ransomware und natürlich, Daten-Leaks, welche die Privatsphäre unzähliger Nutzer gefährden. Zusammengenommen muss man sich wundern, worüber man sich im Jahr 2018 noch sorgen muss. [weiter...]

 

Hanwha Techwin: Cyber Essentials Zertifizierung erhalten

(News vom 03.11.2017) Hanwha Techwin Europe hat die Cyber Essentials Zertifizierung, ein von der britischen Regierung unterstütztes Programm für mehr Netzsicherheit, erhalten. Dieses branchengestützte Programm hilft Organisationen, sich selbst gegen gängige Cyber-Angriffe zu schützen. [weiter...]

 

IT-Sicherheit im Internet der Dinge: Schwachstellen identifizieren

(Fachartikel aus PROTECTOR 10/2017, S. 46 bis 47) Vor einem Jahr wurde der Domain-Name-System-Dienstleister Dyn Opfer eines großflächig angelegten Distributed Denial-of-Service-Angriffs (DDoS). Die Folge: vor allem an der US-Ostküste sind Teile des Internets zeitweise nicht erreichbar. Die Infrastruktur der Angreifer: schlecht abgesicherte Geräte im „Internet of Things (IoT)“. [weiter...]

 

Rohde & Schwarz: Hyper-V-Kompatibilität für sicheren Browser angekündigt

(Produktbericht vom 30.10.2017) Der sichere Browser „in the Box“ von Rohde & Schwarz Cybersecurity ist ab Dezember auch mit Hyper-V unter Windows 10 kompatibel. Die Lösung steht mit zentralem Management oder als Einzelplatzlösung zur Verfügung. [weiter...]

 

IT-Schutz für Kritische Infrastrukturen: Die Gesellschaft muss aufrüsten

(Fachartikel aus PROTECTOR 10/2017, S. 45) Durch Angriffe auf die Datennetze von Energie- und Wasserwerken, Krankenhäusern und Transportunternehmen kann unsere digitalisierte Gesellschaft erheblich in Gefahr geraten. Moderne Cyberattacken lassen sich jedoch mit Sicherheitsupdates und herkömmlicher Virenschutzsoftware nicht mehr abwehren. Kritische Infrastrukturen brauchen wirksame IT-Sicherheitslösungen, die sie zuverlässig schützen. [weiter...]