Antimalware-Lösungen: Nutzen oder Nichtsnutz?

(Fachartikel aus PROTECTOR 10/2017, S. 50 bis 51) Ein Test von aktuellen Antimalware-Lösungen sollte zeigen, welche Erkennungsraten erzielt werden, wenn man die traditionelle signaturbasierte Erkennung eliminiert. Stattdessen warfen die Ergebnisse die Frage auf, ob Antimalware-Lösungen heute überhaupt noch nützlich sind. [weiter...]

 

it-sa 2017: Größer und internationaler

(Fachartikel aus PROTECTOR 10/2017, S. 54 bis 55) Auf der it-sa 2017 präsentieren sich vom 10. bis 12. Oktober 2017 noch mehr Aussteller als zur letzten Veranstaltung: In zwei Hallen zeigen sie auf Europas größter Fachmesse für IT-Sicherheit im Messezentrum Nürnberg aktuelle Hard- und Software sowie Dienstleistungen für professionelle Anwender. [weiter...]

 

Rohde & Schwarz: Sicherheit in der Cloud vorantreiben

(Produktbericht vom 14.09.2017) Mit der Produktfamilie „Trustedgate“ stellt Rohde & Schwarz Cybersecurity auf der diesjährigen IT-Sicherheitsmesse „it-sa“ vom 10. bis 12. Oktober in Nürnberg in Halle 10 Stand 208, einen neuen Ansatz für Datensicherheit in der Cloud vor. [weiter...]

 

IT-Sicherheit: Vernetzte Unsicherheit

(Fachartikel aus PROTECTOR 7-8/2017, S. 57) Das „Internet of Things“ (IoT), Industrie 4.0, BYOD, Mobile Devices, Ransomware: Diese und viele andere Begriffe schwirren seit geraumer Zeit durch die Medien und stehen gemeinsam für eine immer unübersichtlich werdende Sicherheitslage. [weiter...]

 

Sophos: Firewall sichert Workplace Hub bei Konica Minolta

(News vom 30.08.2017) Auf seiner neuen IT Business Management Plattform setzt Konica Minolta auf Security der Sophos XG Firewall- und Wireless-Technologie. Vor Kurzem präsentierte der japanische Konzern seinen neuen Workplace Hub – eine Unternehmens-IT-Lösung mit multipler Integrationsfunktionalität. [weiter...]

 

Zutritts- und Berechtigungsmanagement: Fremdwort Systemhärtung?

(Fachartikel aus PROTECTOR Special Zutrittskontrolle 2017, S. 35 bis 37) Zutrittskontrolle oder besser Zutritts- und Berechtigungsmanagement ist bei allen Sicherheitskonzepten die Komponente mit den höchsten Sicherheitsanforderungen, denn hierüber regelt sich die Zugriffsmöglichkeit auf die „Kronjuwelen“ und die „Nervenstränge“ eines Unternehmens. [weiter...]

 

BSI: Petya gefährlicher als Wannacry

(News vom 29.06.2017) Die aktuelle Welle von Cyberangriffen, die seit Dienstag weltweit die IT-Systeme zahlreicher Unternehmen und Institutionen gestört hat, hält weiter an. In Einzelfällen hat der Angriff massive Auswirkungen auf die Produktion und kritische Geschäftsprozesse von betroffenen Unternehmen. [weiter...]

 

BSI: Erneut weltweite Cybersicherheitsvorfälle

(News vom 28.06.2017) Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) beobachtet aktuell eine globale Cyberangriffswelle mit einer Verschlüsselungssoftware (Ransomware). Die Angriffswelle weist bezüglich Verbreitungsgrad und -geschwindigkeit Ähnlichkeiten zum Cyber-Sicherheitsvorfall „Wannacry“ im Mai dieses Jahres auf. [weiter...]

 

IT-Sicherheit in Krankenhäusern: Netzwerksicherheit verbessern

(Fachartikel aus PROTECTOR 6/2017, S. 66 bis 67) Das Jahr der Ransomware-Attacken – so bezeichneten die Experten des McAfee Labs Threats Report 2016 das vergangene Jahr. Hierbei standen insbesondere Krankenhäuser im Fokus. Netzwerk-Recorder, die den Datenverkehr aufzeichnen, tragen zur Identifizierung und Behebung von Sicherheits- und Netzwerkleistungsproblemen bei. [weiter...]

 

Cyberangriffe auf Krankenhäuser: Zur Not von Hand

(Fachartikel aus PROTECTOR 6/2017, S. 20 bis 22) Das Risiko durch Cyberangriffe steigt stark an. Hiervon sind nicht nur private Anwender betroffen, sondern vielerorts Unternehmen, die wie etwa Krankenhäuser zu den kritischen Infrastrukturen zählen. Vor allem bei letzteren gilt es, die Leistungsfähigkeit im Ernstfall zu erhalten, um die Versorgung der Bevölkerung sicherzustellen. [weiter...]