Willkommen auf den Online-Seiten des PROTECTOR & WIK Special Brandschutz. Hier finden Sie die Fachbeiträge und Marktübersichten aus dem Heft zum online lesen und zum herunterladen. Bitte beachten Sie die kostenlosen Firmen-Downloads, die Sie über die Kacheln in der rechten Spalte aufrufen können.

Redaktionelle Beiträge

 

Editorial: Rettende Orientierung

(Kommentar aus PROTECTOR Special Brandschutz 2017, S. 3) Mein Erweckungserlebnis hatte ich in einem Hotel in Birmingham. Mitten in der Nacht riss mich der Feueralarm aus dem Schlaf. Und ich reagierte, wie Menschen es entgegen den Erwartungen von Fachplanern, Vorschriften und Verstand tun. [weiter...]

 

Unsicher und oft unerwartet: Wie verhalten sich Menschen in Brandrauch?

(Fachartikel aus PROTECTOR Special Brandschutz 2017, S. 6 bis 8) Warum und wie verhalten sich Menschen bei einem Brandereignis mit Rauchausbreitung und welche Auswirkungen hat dies auf eine Evakuierung? Menschen verbleiben bei Bränden im Rauch und gehen sogar durch Rauch, wenn sie dafür „gute“ Gründe haben. Diese Gründe sind psychologischer Natur. Mangelndes Wissen über die Gefahren von Rauch oder fehlende Informationen über die aktuelle Gefahrensituation spielen ebenso eine Rolle wie Neugier oder Gewohnheiten. [weiter...]

 

Abweichungen von technischen Regelwerken: Ein heißes Eisen

(Fachartikel aus PROTECTOR Special Brandschutz 2017, S. 9 bis 11) Technische Regeln bestimmen unseren Alltag in vielerlei Hinsicht. Bezüglich des Umgangs mit diesen technischen Regeln herrscht bei Fachplanern und ausführenden Unternehmen jedoch große Unsicherheit. Welche Regeln sind verbindlich zu beachten und wie ist vorzugehen, wenn von technischen Regeln abgewichen werden soll? [weiter...]

 

Rechtssicherer Rauchschalter-Austausch bei Feststellanlagen: Nichts riskieren

(Fachartikel aus PROTECTOR Special Brandschutz 2017, S. 12 bis 13) Zur normgerechten Instandhaltung von Feststellanlagen gehört der Austausch der Rauchschalter gemäß den Fristen aus DIN 14677. Anlagenbetreiber, die diese Anforderung auf die leichte Schulter nehmen, riskieren im Schadensfall strafrechtliche Konsequenzen, Schadensersatzansprüche und einen Verlust des Versicherungsschutzes. [weiter...]

 

Brandschutz in Rechenzentren: Risiken minimieren

(Fachartikel aus PROTECTOR Special Brandschutz 2017, S. 14 bis 15) Bei einem Brand im Rechenzentrum kann schnell die Existenz eines Unternehmens auf dem Spiel stehen: Nicht nur hohe Sachschäden, sondern auch der Verlust von essenziellen Daten sind mögliche Folgen. Durch gute Risikomanagementberatung können Industriesachversicherer dazu beitragen, Brände in Rechenzentren zu verhindern oder zumindest das Schadenausmaß zu minimieren. [weiter...]

 

Brandschutztechnische Einrichtungen kontrollieren: Unternehmer in der Pflicht

(Fachartikel aus PROTECTOR Special Brandschutz 2017, S. 16 bis 17) Vorschriften, Regelwerke, Gesetze und Verordnungen – wer blickt beim Thema Brandschutz noch durch? Der Weg durch den Pflichtendschungel zu Wartung & Co. ist kompliziert, mit Hilfe von Fachleuten aber zu bewerkstelligen. [weiter...]

 

Gefahrenquelle Polystyrol-Schaum: Die Hütte brennt normgerecht ab…

(Fachartikel aus PROTECTOR Special Brandschutz 2017, S. 18 bis 19) Schweres Heizöl ist in Deutschland neben Beton, Stein, Stahl und Glas der am meisten verwendete Baustoff! Aus Erdöl wird nämlich Polystyrol-Schaum hergestellt, der als Wärmedämmung zunehmend Verwendung findet. [weiter...]

 

Ansteuerung von Brandschutzklappen: Ohne eigenes Netz

(Fachartikel aus PROTECTOR Special Brandschutz 2017, S. 20 bis 22) Eine aktuelle Neuentwicklung integriert die Ansteuerung der Brandschutzklappen direkt in den Feldbus der Brandmeldeanlage. Zum einen ist damit keine zusätzliche Steuerung notwendig. Zum anderen bietet die Lösung alle Vorteile eines EN54-konformen Peripherienetzwerks auch für die Funktionalität der Brandschutzklappen, ohne dass dafür ein eigenes Leitungsnetz erforderlich wäre. [weiter...]

 

Flucht- und Rettungswege: Rauchfrei durch Überdruck

(Fachartikel aus PROTECTOR Special Brandschutz 2017, S. 23) Kommt es zu einem Gebäudebrand, ist die elementare Aufgabe eindeutig: Leben retten – und zwar bereits im brennenden Gebäude selbst. Rauchschutzdruckanlagen (RDA) sichern Fluchtwege in Treppenhäusern und Feuerwehraufzügen, indem sie die Ausbreitung von Rauch umgehend zuverlässig verhindern. [weiter...]

 

Entrauchung nach Maß: Smarte Schnittstellenlösung

(Fachartikel aus PROTECTOR Special Brandschutz 2017, S. 24 bis 25) Die Integration von Wohnraum, Ladenflächen, Büros und einem luxuriösen Fitness-Studio machte für das Turmcarrée in Frankfurt/Main ein objektspezifisches Brandschutzkonzept erforderlich. Hierbei wurde unter anderem die zuverlässige Entrauchung der Gewerbeflächen im Brandfall berücksichtigt. [weiter...]

 

RWA und Lüftung kombiniert: Fensterantrieb für Frischluft

(Fachartikel aus PROTECTOR Special Brandschutz 2017, S. 26 bis 27) Ob in öffentlichen Gebäuden, Bürobauten oder Schulen – energieeffizientes Lüften, ein gesundes Raumklima und Brandschutz müssen Hand in Hand gehen. Dazu kommt die heute übliche Überwachung der Fensterzustände als zentrale Anforderung in großen Objekten. Es bedarf der Planung einer sicherheitsgerichteten Lösung in Verbindung mit Gebäudeautomation (KNX), um das Beste aus beiden Welten zu verbinden. [weiter...]

 

Missbrauch von Fluchtwegen: Hohe Hemmschwelle

(Fachartikel aus PROTECTOR Special Brandschutz 2017, S. 28 bis 29) Allgemein gilt: „Türen der jeweiligen Rettungswege müssen jederzeit von innen leicht und in voller Breite geöffnet werden können.“ Was aber ist, wenn Rettungswege missbräuchlich genutzt werden? [weiter...]

 

NSL-Outsourcing: Individuelle Sicherheit mit Qualitätsgarantie

(Fachartikel aus PROTECTOR Special Brandschutz 2017, S. 30 bis 31) Optimale Reaktion bei Feuer oder Einbruch, schnelle Hilfe bei stecken gebliebenen Aufzügen, Überwachung kritischer Betriebsparameter: Ein qualifiziertes Notruf-, Alarm- und Meldungs-Management ist aufwendig und kostenintensiv – wenn man es selber macht. Deshalb setzen gerade im gewerblichen Bereich immer mehr Kunden auf externe Notruf- und Service-Leitstellen (NSL). [weiter...]

 

Vorteile modularer Brandmeldeanlagen: Flexibler Baukasten

(Fachartikel aus PROTECTOR Special Brandschutz 2017, S. 32 bis 33) Die Lebenszykluskosten eines Brandmeldesystems können Betreiber vor unerwartete Herausforderungen stellen. Unter Umständen sind Nutzungsänderungen eines Objektes oder Veränderungen in der Risikodefinition durch Sachversicherer oder Systemveränderungen nach kurzer Nutzungszeit gefordert. [weiter...]

 

IoT-Integration von Brandmeldezentralen: Feuerfest im Netz

(Fachartikel aus PROTECTOR Special Brandschutz 2017, S. 34 bis 35) Alles mit allem zu vernetzen, um Synergiepotentiale zu nutzen und neue Services zu ermöglichen, ist das große Versprechen des Internet of Things (IoT). Auch für die Brandmeldetechnik könnte dies künftig einige Vorteile bringen. [weiter...]

 

Vernetzte Rauchwarnmelder: Barrierefrei gegen Brände

(Fachartikel aus PROTECTOR Special Brandschutz 2017, S. 36 bis 37) Die Nachfrage nach vernetzten Rauchwarnmeldern hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Die Gründe dafür liegen im Bedürfnis nach mehr Sicherheit und mehr barrierefreiem und altersgerechtem Wohnraum. Auch die Integration von Rauchwarnmeldern in Smart-Home-Systeme lässt sich nur mit funkvernetzten Meldern sinnvoll umsetzen. [weiter...]

 

Mit Sprachalarmierung Leben retten: Klare Ansage

(Fachartikel aus PROTECTOR Special Brandschutz 2017, S. 38 bis 39) Ob Hotel, Flughafen, Einkaufszentrum oder Sportstadion – wenn sich im Brandfall Menschen in betroffenen Gebäuden aufhalten, gilt nur eines: so schnell wie möglich raus! Bei der Suche nach dem kürzesten Weg ins Freie zählt dann jede Sekunde. Nur wenn Brandmelde- und Sprachalarmanlage eine Einheit bilden, kann die umgehende Evakuierung sichergestellt werden. [weiter...]

 

Zertifizierte Brandschutzlager für Gefahrstoffe: Zulassungen lohnen sich

(Fachartikel aus PROTECTOR Special Brandschutz 2017, S. 40) Die Lagerung von Gefahrstoffen bringt eine große Verantwortung für Betreiber mit sich. Eine Vielzahl an Gesetzen, Verordnungen und behördlichen Anforderungen regelt die Lagerung gefährlicher Substanzen. Zulassungen und Zertifizierungen beinhalten auch hohe Anforderungen an den Brandschutz. [weiter...]

 

Marktübersicht: Fluchtwegsysteme

(Marktübersicht aus PROTECTOR Special Brandschutz 2017, S. 44 bis 45) Die Übersicht umfasst 33 Fluchtwegsysteme von 15 Anbietern, die ihre Produkte im deutschsprachigen Raum vertreiben. [weiter...]

 

Marktübersicht: Brandmeldesysteme

(Marktübersicht aus PROTECTOR Special Brandschutz 2017, S. 46 bis 47) An der Marktübersicht zu Brandmeldesystemen haben 29 Anbieter mit 67 Lösungen teilgenommen. [weiter...]