Produkterpressung: Komplexes Handeln gefragt

(Fachartikel aus PROTECTOR 11/2017, S. 64 bis 65) Terpentin, Kolibakterien, Pflanzenschutzmittel, Zyanid, Glassplitter oder Ethylenglycol, wie bei der kürzlich bekannt gewordenen Produkterpressung von Supermärkten im Bodenseeraum: Die Liste der Mittel, mit denen Produkte versetzt wurden, um Firmen zu erpressen, ist lang; die Beschaffung dieser Giftstoffe hingegen einfach. [weiter...]

 

Frauen in der Sicherheitsbranche: Eine Frage des Kopfes

(Fachartikel aus PROTECTOR 11/2017, S. 66 bis 67) Sicherheit ist längst keine reine Männerdomäne mehr – und trotzdem: Wer als Frau in der Sicherheitsbranche Fuß fassen will, hat es nicht immer leicht. Für eine Gleichberechtigung der Geschlechter scheint ein Paradigmenwechsel erforderlich. Doch können eine Frauenquote oder ein eigenes Netzwerk dieses vermeintliche Dilemma nachhaltig lösen? [weiter...]

 

Incident Management: Vorbereitet sein

(Fachartikel aus PROTECTOR 10/2017, S. 70 bis 71) Unternehmen sehen sich heute mehr denn je mit schnell veränderlichen Umweltbedingungen konfrontiert. Nie zuvor waren Kunden anspruchsvoller, die Öffentlichkeit kritischer und der Draht zu den Medien kürzer. Eine sichere Marke, Mitarbeiter, Ressourcen und Beziehungen sind nicht mehr selbstverständlich. Ein Incident Management befähigt Unternehmen, diese Sicherheit zu gewährleisten. [weiter...]

 

Effektives Krisenmanagement: Richtig reagieren

(Fachartikel aus PROTECTOR 7-8/2017, S. 56) Am 3. und 4. April 2017 hatte die Simedia Akademie zu ihrem neunten Netzwerktreffen für Krisen- und Notfallmanager beim ZDF in Mainz geladen. Im Mittelpunkt standen Beispiele und Erfahrungsberichte aus ganz unterschiedlichen Branchen. [weiter...]

 

Protekt 2017: Brandaktuelle Szenarien

(Fachartikel aus PROTECTOR 7-8/2017, S. 19) Die zweite Auflage der Fachkonferenz und Ausstellung Protekt in Leipzig hätte aktueller nicht aufgestellt sein können. Mitten zwischen zwei großangelegten und global wirksamen Hackerattacken setzte die Messe für den Schutz kritischer Infrastrukturen auf Aufklärung über Angriffsszenarien, Lösungsmodelle und Prävention. [weiter...]

 

Präventionsmethoden bei der Personalauswahl: Gegen die Gefahr von innen

(Fachartikel aus PROTECTOR 7-8/2017, S. 54 bis 55) Sicherheitsverantwortliche sind in Zeiten von Terrorgefahr und Hackerangriffen mehr gefordert denn je. Welches Risiko jedoch von den eigenen Mitarbeitern ausgehen kann, wird in Deutschland erheblich unterschätzt. Dabei existieren verschiedene Instrumente bei der Prävention wie zum Beispiel Pre-Employment Screening. [weiter...]

 

BMI: Wirtschaftsschutz muss Chefsache sein

(News vom 03.07.2017) Rund 200 Vertreter aus Unternehmen, Verbänden, Sicherheitsbehörden und Forschungseinrichtungen trafen sich im Juni 2017 in Berlin, um bei der Tagung unter dem Titel „Wirtschaftsschutz gemeinsam stärken“ die Herausforderungen [weiter...]

 

BVSW/BDSW: Gemeinsamer Sicherheitstag in München

(News vom 29.06.2017) BDSW, Landesgruppe Bayern, und BVSW e.V. veranstalten zum sechsten Mal am 10. Juli im Airport Training Center (ATC II) der Audi AG in München einen gemeinsamen Sicherheitstag. [weiter...]

 

ASW: Handbuch zum Wirtschaftsgrundschutz wird ergänzt

(News vom 14.06.2017) Der ASW Bundesverband veröffentlicht zusammen mit dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) vier neue Bausteine des Wirtschaftsgrundschutzes. [weiter...]

 

Risikomanagement: Professionalisiert

(Fachartikel aus PROTECTOR 6/2017, S. 64 bis 65) Die Themen Risikomanagement und Compliance bleiben auch in diesem Jahr in Bewegung. Die Risk Management Association e.V. (RMA) setzt sich schon seit Jahren für die Weiterentwicklung des Risikomanagements ein, nun verstärkt durch Patrick Hofmann, den neuen Geschäftsführer. PROTECTOR & WIK befragte ihn zu seinen Aufgaben und Zielen. [weiter...]