PROTECTOR & WIK 3/2017

Titelthema:
Finanzinstitute & Rechenzentren

Schwerpunkt:
Zutrittskontrolle

Fachartikel aus dieser Ausgabe

 

In eigener Sache: Zeit für Veränderung

(Kommentar aus PROTECTOR 3/2017, S. 3) Zum 1. April 2017 wird die renommierte Fachzeitschrift PROTECTOR & WIK von Herausgeber und Geschäftsführer Lothar Zobel an die Schlütersche Verlagsgesellschaft GmbH & Co. KG übergeben. Das überregionale Medienunternehmen übernimmt mit der Zeitschrift auch alle Mitarbeiter aus Redaktion und Anzeigenverkauf, die beim I.G.T.-Verlag für PROTECTOR & WIK tätig sind. [weiter...]

 

Digitalisierung: Buzzword oder reale Geschäftschance?

(Fachartikel aus PROTECTOR 3/2017, S. 6 bis 7) Kaum ein anderes Schlagwort wird zurzeit mehr strapaziert als das der Digitalisierung. Gerade in der Sicherheitstechnik sollte man meinen, dass die digitalen Themen schon längst angekommen sind. Doch Digitalisierung meint mehr als nur intelligente, webbasierte Produkte und Systeme. [weiter...]

 

Tisoware: Partner für den Erfolg

(Fachartikel aus PROTECTOR 3/2017, S. 15) Der Anlass war der Pferdesport, die Themen waren größtenteils andere. Tisoware veranstaltete gemeinsam mit seinen Partnern PCS, Wanzel, Maja und Proalpha im Rahmen des Reitturniers Baden Classics in Offenburg einen Praxistag, der die Vorteile der engen Kooperation für die mittelständischen Unternehmen verdeutlichte. [weiter...]

 

Dormakaba: Von „Day 1“ zu „Day I“

(Interview aus PROTECTOR 3/2017, S. 16 bis 17) Über 450 Teilnehmer begrüßte Dormakaba Anfang Februar zum Partnerkongress. Im Mittelpunkt des ersten großen Treffens nach dem Zusammenschluss der beiden Traditionsunternehmen standen die strategische Ausrichtung, mehrere praxisorientierte Workshops sowie der Austausch unter den ehemaligen Dorma- und Kaba-Partnern. [weiter...]

 

PCS: Gemeinsam Lösungen entwickeln

(Fachartikel aus PROTECTOR 3/2017, S. 18 bis 19) Die PCS Systemtechnik GmbH vermeldete im vergangenen Herbst für das Geschäftsjahr 2015/2016 einen Rekordumsatz. PROTECTOR & WIK befragte Walter Elsner, Geschäftsführer PCS Systemtechnik GmbH, zu veränderten Kundenanforderungen und zum Thema Digitalisierung, das auf der Cebit im Fokus steht. [weiter...]

 

Sichere IT-Prozesse und -Infrastrukturen: Vertrauen ist Trumpf

(Fachartikel aus PROTECTOR 3/2017, S. 20 bis 22) Banken und Finanzdienstleistungsunternehmen sind angewiesen, ihre hochsensiblen Geschäftsprozesse sicher abzubilden. Dazu unterliegen sie zahlreichen Regularien und Verordnungen, die die physische und digitale Sicherheit der Institute und deren Prozesse gewährleisten sollen. [weiter...]

 

Biometrie für medizinische Forschung: Hygienische Fingerscanner

(Fachartikel aus PROTECTOR 3/2017, S. 23) Das Geschäftsfeld der Firma Celgene ist sensibel: Bei der Erforschung, Entwicklung und Vermarktung neuer Therapien zur Behandlung bislang unheilbarer Krankheiten ist Sicherheit und Know-how-Schutz unerlässlich. Nun galt es, den europäischen Hauptsitz im schweizerischen Boudry abzusichern. [weiter...]

 

Interflex: Zukunftsorientierter Zutritt

(Interview aus PROTECTOR 3/2017, S. 24 bis 25) Im Jahr 2013 wurde Interflex Teil der irischen Firma Allegion, zwei Jahre danach wurde Dr. Jörg Wissdorf zum Interflex-Geschäftsführer ernannt. Heute, weitere zwei Jahre später, fragt ihn PROTECTOR & WIK nach einer ersten Bilanz seiner Tätigkeit, den aktuellen Herausforderungen im Zutrittsmarkt und den Zukunftsplänen des Unternehmens. [weiter...]

 

Vernetzte Zutrittskontrolle: Maximale Flexibilität

(Fachartikel aus PROTECTOR 3/2017, S. 26 bis 27) Die Software-Firma iPoint-Systems aus Reutlingen setzt für den Neubau ihres Hauptsitzes auf ein flexibles Zutrittssystem. Die realisierte Lösung besteht aus verkabelten Online-Lesern für sämtliche Außentüren sowie virtuell vernetzten Offline-Lesern und elektronischen Zylindern im gesamten Innenbereich. [weiter...]

 

Kabellose Zutrittssysteme: Plug, Play und Enter

(Fachartikel aus PROTECTOR 3/2017, S. 28 bis 29) Arbeitsplatz am Morgen, Fitnesscenter nach Feierabend, das eigene Heim am Abend: tagtäglich werden unterschiedliche Gebäude betreten, ohne dass sich jemand allzu viele Gedanken darüber macht, wie man hineingelangt. Dieser Selbstverständlichkeit im Alltag liegen ausgeklügelte Zutrittslösungen zu Grunde. [weiter...]

 

Industrie 4.0 Human: Mitarbeiter bleiben entscheidend

(Fachartikel aus PROTECTOR 3/2017, S. 32 bis 33) Dass Digitalisierung keine Option, sondern ein Muss ist, gehört mittlerweile zu den Gemeinplätzen in den Medien. Denn Industrie 4.0 ist deutlich mehr als ein Marketingbegriff. [weiter...]

 

Sichere mobile Kommunikation: Top Secret

(Fachartikel aus PROTECTOR 3/2017, S. 34) Angriffe auf vermeintlich sichere Mobiltelefone von hochrangigen Politikern und Managern sind heute an der Tagesordnung. Politiker bilden aber nur einen Bruchteil der Zielgruppe von Nachrichtendiensten, staatlichen Hackern und Cyberkriminellen. [weiter...]

 

Internet der Dinge: Mikrokerne für mehr Sicherheit

(Fachartikel aus PROTECTOR 3/2017, S. 36 bis 37) Es muss nicht immer Windows oder Linux sein. Statt auf Büro-IT setzen immer mehr Anwender auf extrem abgespeckte, aber garantiert sichere Mini-Betriebssysteme. Die schlanke Ware ist inzwischen in Milliarden Geräten verbaut. Doch weiß das kaum jemand. [weiter...]

 

Erhöhter Schutz durch kompakte IT-Safes: Doppelt hält besser

(Fachartikel aus PROTECTOR 3/2017, S. 38) Hollywood hält viele Ideen bereit, um Räume zu schützen. Sie alle haben eines gemeinsam: Sind die hypermodernen Netzhautscanner und Co. überhaupt umsetzbar, dann sind sie zu kostspielig für mittelständische Unternehmen. Dabei sollte jedes von ihnen mindestens einen Raum schützen: das Rechenzentrum. [weiter...]

 

Digitalisierung der industriellen Produktion: Die selbstlernende Fabrik

(Fachartikel aus PROTECTOR 3/2017, S. 39) Mit dem Ziel, verbesserte Technologien, Schnittstellen und Infrastrukturen für die Realisierung einer digitalen industriellen Produktion zu entwickeln, beteiligt sich Siemens mit drei Partnern an einem Förderprojekt des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie. [weiter...]

 

Smart-Home-Technologie: Offen die Stagnation beenden

(Interview aus PROTECTOR 3/2017, S. 40 bis 41) Optimale technische Voraussetzungen, glänzende Zukunftsprognosen, aber auch nach wie vor ungelöste Probleme: PROTECTOR & WIK sprach mit Jochen Sauer, Business Development Manager A&E von Axis Communications, über die Bremsen, die der Smart-Home-Markt jetzt lösen muss, um richtig in Fahrt zu kommen. [weiter...]

 

Datenschutzkonforme Videoüberwachung: Und Action!

(Fachartikel aus PROTECTOR 3/2017, S. 42 bis 43) Die Installation von Videokameras auf dem eigenen Firmengelände sorgt für mehr Sicherheit. Doch bei Videoinstallationen sollte das Unternehmen auch berücksichtigen, dass die Persönlichkeitsrechte und der Datenschutz von Mitarbeitern und Besuchern gewährt bleiben müssen. [weiter...]

 

Kameranetzwerke: Der Switch als Analysewerkzeug

(Fachartikel aus PROTECTOR 3/2017, S. 44) Netzwerke, speziell im Videobereich, werden immer komplexer. Dazu kommt die Verbindung von Daten mit PoE (Power over Ethernet), welche nochmals mehr Parameter in die Anlage bringen. Trotzdem sollten Netzwerke ohne einen Stab von IT-Leuten im Hintergrund aufgesetzt und betrieben werden können. [weiter...]

 

Datenaufkommen bei Videolösungen: Intelligent und sparsam

(Fachartikel aus PROTECTOR 3/2017, S. 45) Überwachungssysteme bezeichnen sich mittlerweile alle als „intelligent“. Natürlich ist eine Grundvoraussetzung für intelligente Systeme die Möglichkeit, Videoanalysefunktionen zu bieten. Jedoch wird in vielen Fällen das Datenaufkommen außer Acht gelassen. [weiter...]

 

Test HD-IP-Kamera: Hanwha Techwin Wisenet SNB-6005P

(Testbericht aus PROTECTOR 3/2017, S. 46 bis 47) Wie gewohnt präsentieren wir auch in dieser Ausgabe wieder einen Teilnehmer des PROTECTOR & WIK Tests HD-Netzwerkkameras. Auf dieser Doppelseite finden Sie die Ergebnisse unseres umfassenden, praxisorientierten Tests der Hanwha Techwin Wisenet SNB-6005P. [weiter...]

 

Cebit 2017: Gefahren abwehren

(Fachartikel aus PROTECTOR 3/2017, S. 48 bis 49) Botnetze, Datenlecks, Ransomware, gehackte Passwörter und DDoS-Attacken – die Schäden durch Cyber-Angriffe belasten die deutsche Volkswirtschaft mit über 50 Milliarden Euro pro Jahr. Die Cebit stellt vom 20. bis 24. März in Hannover Strategien und Maßnahmen vor, um die Gefahren abzuwehren. [weiter...]

 

Eltefa 2017: Themenpark Sicherheit

(Fachartikel aus PROTECTOR 3/2017, S. 50) Vom 29. bis 31. März 2017 wird die Eltefa, Fachmesse für Elektrotechnik und Elektronik, zum 19. Mal zum Branchentreffpunkt für die Elektrofachwelt. Dann stehen in Stuttgart wieder intelligente Gebäudesystemtechnik, Lichttechnik, IT-Infrastruktur, Sicherheitstechnik, Energietechnik, regenerative Energien und Schaltanlagenbau im Mittelpunkt. [weiter...]

 

Lieferantenmanagement im Kernkraftwerk: Kontrolle des Reaktorkerns

(Fachartikel aus PROTECTOR 3/2017, S. 54 bis 55) Am Schweizer Ufer des Rheins liegt das Kernkraftwerk Leibstadt (KKL). Hier, an der Grenze zu Deutschland, produziert es seit über 30 Jahren rund ein Sechstel des in der Schweiz verbrauchten Stroms – für mehr als zwei Millionen Haushalte jeden Tag. Bei allen betrieblichen Abläufen steht die Sicherheit im Kernkraftwerk an erster Stelle. [weiter...]

 

Bedrohung durch Drohnen: Gefragte Abwehrsysteme

(Fachartikel aus PROTECTOR 3/2017, S. 56) Das österreichische Sicherheitsunternehmen ÖWD Security & Services verzeichnet eine steigende Nachfrage nach Drohnen-
Abwehrsystemen. Eine eigene Projektgruppe beschäftigt sich mit zukünftigen Bedrohungsszenarien durch Drohnen und entsprechenden Abwehrmöglichkeiten. [weiter...]

 

Drohnen: Vielseitig einsetzbar

(Interview aus PROTECTOR 3/2017, S. 64 bis 65) Bundesminister Dobrindt hat vor Kurzem dem Kabinett eine „Verordnung zur Regelung des Betriebs von unbemannten Fluggeräten“ vorgelegt. Welche Aufgaben Drohnen in der Unternehmenssicherheit übernehmen können, wollte PROTECTOR & WIK von Christian Kaiser, Referent der TÜV Nord Akademie zum Thema Drohnen, erfahren. [weiter...]

 

Künstliche Intelligenz: Motor oder Konkurrenz?

(Fachartikel aus PROTECTOR 3/2017, S. 66 bis 68) Künstliche Intelligenz (KI) ist 2017 ein Trendthema, in Fortsetzung der Megathemen Industrie 4.0 und Internet der Dinge. Für das Sicherheitsgewerbe stellt sich dabei die Frage: Wird KI zum Motor oder zur Konkurrenz? [weiter...]

 

Fuhrparkmanagement: Prozesse optimieren

(Fachartikel aus PROTECTOR 3/2017, S. 69) Ein effizientes Flottenmanagement versetzt mobilitätsintensive Unternehmen wie Sicherheitsdienstleister in die Lage, günstig zu kalkulieren und Services zu optimieren. [weiter...]

 

Compliance: Sicherheit schaffen

(Fachartikel aus PROTECTOR 3/2017, S. 70 bis 71) Anti-Korruptionsgesetze, verschärfte Compliance-Regelungen und Empfehlungen zu guter Unternehmensführung – das Jahr 2017 birgt Herausforderungen und Stolpersteine. Das richtige Compliance-Lösungssystem schafft Sicherheit und schützt vor Haftungsrisiken. [weiter...]

 

Distanz-Elektroimpulswaffen: Außer Gefecht setzen

(Fachartikel aus PROTECTOR 3/2017, S. 72 bis 73) Gerade die Polizei steht bei ihrer täglichen Arbeit dem Risiko von Gewaltanwendung besonders häufig gegenüber. Dabei muss sie stets den Umständen entsprechend die geeigneten Mittel zum Eigenschutz und dem Schutz anderer einsetzen. [weiter...]

 

Hinweisgebersystem: Ernst nehmen

(Fachartikel aus PROTECTOR 3/2017, S. 74) Wie soll ein Unternehmer einem Gesetzgeber begegnen, der immer neue Straftatbestände erfindet, um tatsächliche oder vermeintliche Defizite zu bekämpfen? Aktuell etabliert sich bei Gerichten das Verständnis, Unternehmen haben eine angemessene Compliance- Organisation zu unterhalten. [weiter...]