Produktbericht vom 03/16/2017

Dahua Technology PoE-Switche liefern Höchstleistung

Dahua Technology hat zwei neue PoE-Switche ins Programm genommen, die speziell für Videoanwendungen optimiert sind. Sie ermöglichen ein flüssiges und latenzarmes Streaming der Bilder.

Bild: Dahua
Die 16- und 24-Port-PoE-Switche von Dahua wurden für den Videobereich optimiert. (Bild: Dahua)

Netzwerke für Videoanwendungen unterscheiden sich von anderen Datennetzen hinsichtlich der Prioritäten. Sie erfordern hohe Leistungsfähigkeit hinsichtlich Verzögerung, Paketverlust und flüssiger Übertragung. Die 16- und 24-Port-PoE-Switche von Dahua wurden aufgrund der langen Erfahrung im Videobereich auf diese Anforderungen hin optimiert. Der PFS4218-16ET-190/240 bietet 190 beziehungsweise optional 240 Watt Leistung, der PFS4226-24ET-240/360 liefert 240 respektive 360 Watt.

Zum Funktionsumfang gehören PoE-Management und Green-PoE. Die PoE-Einstellungen erlauben es dem Nutzer beispielsweise, ein gewisses Maß an Leistung über das Web-Management zu reservieren, welches dann für solche IP-Kameras zur Verfügung steht, die zeitweilig eine höhere Leistungsaufnahme besitzen – beispielsweise beim Zuschalten von IR-LEDs. Auch der tatsächliche Verbrauch kann hier abgelesen werden. Mittels Green-PoE können Nutzer einen Zeitplan anlegen, in dem die Stromversorgung zur Verfügung stehen soll. Außerhalb der definierten Zeiten wird der Strom abgestellt, was Energie einsparen hilft.

Mehr auf Sicherheit.info

Die Switche bieten eine Übertragung der PoE-Versorgung über größere Distanzen bis zu 250 Meter. Die Auslastung wird über einen Power-Usage-Indikator an der Vorderseite angezeigt. So ist jederzeit sofort ersichtlich, ob noch weitere IP-Kameras angeschlossen werden können. Sowohl der PFS4218-16ET-190/240 als auch der PFS4226-24ET-240/360 besitzen zwei Hi-PoE-Ports, die bis zu 60 Watt – etwa für Dome-Kameras – zur Verfügung stellen können.

Kontakt- und Firmen-Infos im Branchenverzeichnis