Fachartikel aus PROTECTOR 4/2017, S. 72

Sonderschutzfahrzeug Mobiler Checkpoint

Der Schutz von Großveranstaltungen, Weihnachtsmärkten und Fußballstadien, bis hin zu Gerichtsgebäuden, Justizvollzugsanstalten oder auch Feldlagen, in Krisengebiete, stellt Sicherheitskräfte zunehmend vor Herausforderungen. Ein innovatives Screening-Fahrzeug kann dafür die Lösung sein.

Bild: Hartmann
Das Fahrzeugkonzept – hier ein Mercedes Sprinter – ist variabel gestaltet, aber auch gleichzeitig standardisiert aufgebaut. (Bild: Hartmann)

Aufgrund der aktuellen Terroranschläge wie etwa in Berlin oder Paris gerät das Thema „Absicherung großer Menschenmengen“ immer mehr in den Vordergrund. Wie Ereignisse in der jüngsten Vergangenheit gezeigt haben, geht von am Körper getragenem Sprengstoff oder verborgenen Waffen eine große Gefahr aus. Diese Gefährdungslage veranlasste im August 2016 die Partnerfirmen Hartmann Spezialkarosserien GmbH – Spezialaufbauhersteller – und Unival Group GmbH – Sicherheitsspezialist für Scan- und Untersuchungstechnik –, unter dem Projektnamen „MSS – Mobile Screening Systems“ ein neues Konzept zu entwickeln, um eine hundertprozentige Personen- und Gepäckkontrolle mit hoher Durchflussrate auf Basis schneller Scan-Vorgänge zu ermöglichen.

Schnelle Entwicklung

Von der reinen Idee und Schließung der Partnerschaften über mehrere Konzeptvorschläge und Entwicklungsstufen bis hin zum tatsächlichen Bau des Fahrzeugs und seiner offiziellen Präsentation vergingen gerade einmal sechs Monate. Durch langjährige, zertifizierte Erfahrung im Spezial- Fahrzeugbau sowie bei der hochwertigen Sicherheitstechnik waren alle notwendigen Mittel für die Neuentwicklung vorhanden. Das Fahrzeugkonzept – erstmals gezeigt an einem Mercedes Sprinter – ist variabel gestaltet, aber auch gleichzeitig standardisiert aufgebaut, sodass alle Eventualitäten mit einem Bautyp abgewickelt werden können. Die Kombination von Transmission X-Ray (Röntgengeräte) oder Metalldetektion, optional verfügbare X-Ray-Gepäckscanner, Gammadetektionsgeräte sowie Sprengstoff- und Flüssigskeitsdetektion ermöglichen Personen- und Gepäckkontrollen konform zu den weltweiten Sicherheitsstandards. Die zu kontrollierenden Personen und Gepäckstücke werden im Wagen durch begehbare Slots gescannt; zusätzlich können mobile Scanner außerhalb des Fahrzeugs verbunden werden.

Videoüberwachung inklusive

Bild: Hartmann
Die gesamte Technik ist auf engstem Raum untergebracht. (Bild: Hartmann)

Die Überwachungs- technik mit hochauflösenden Kameras, welche außen und innen am Fahrzeug platziert worden sind, ergänzt den hochkomplexen Verarbeitungs-prozess der Scanner-Geräte und ermöglicht die Überwachung auch nach außen. Mit einer speziell entwickelten Software werden alle Informationen der Einzelsysteme über Schnittstellen zusammengeführt, sodass alle Signale – ob Personen- oder Gepäckscanner betreffend – vom Bediener im Fahrzeug gleichzeitig ausgewertet werden können. Alle Einbauten der zu integrierenden Scanner und Gerätetechniken entsprechen den normengerechten Sicherheitsstandards der EU und USA. Somit kann das Fahrzeug sowohl als mobiler Checkpoint als auch als mobiles Sicherheitsfahrzeug flächendeckend in nahezu allen Ländern zur frühzeitigen Erkennung und

Detektion gefährlicher Personen und Gepäckstücke eingesetzt werden. Zertifizierte Qualität sowie das (globale) Vertriebs- und Servicenetzwerk von Mercedes-Benz ermöglicht zudem einen reibungslosen Ablauf für Wartungs- und gegebenenfalls Reparaturarbeiten am Fahrzeug. Diese adaptierbare und innovative Lösung in Zusammenspiel mit der Herstellung und Qualität „Made in Germany“ bietet Behörden und Sicherheitsfirmen europäisch und außereuropäisch neue Möglichkeiten zur Gewährleistung von Sicherheit. Nach der offiziellen Vorstellung des Fahrzeuges auf einer Fachmesse in Abu Dhabi zusammen mit der Daimler AG ist das Feedback diverser Behörden in den Emiraten überwältigend. Weitere „Live-Präsentationen“ sind derzeit für den Sommer 2017 geplant sowie der Verbleib des Vorführfahrzeuges in den Vereinigten Arabische Emiraten.

Kontakt- und Firmen-Infos im Branchenverzeichnis