News vom 01/23/2017

Ei Electronics Frist für Rauchwarnmelder läuft aus

Ei Electronics führt in diesem Jahr besonders viele Schulungen zur TÜV-geprüften „Fachkraft für Rauchwarnmelder nach DIN 14676“ durch. Denn bis Ende 2017 müssen alle Wohnungen und Häuser in Bayern mit Rauchwarnmeldern ausgestattet sein.

Bild: Ei Electronics
Ende 2017 endet die Frist zur Nachrüstung von Bestandsbauten in Bayern. (Bild: Ei Electronics)

Da die Nachfrage nach Produkten und Dienstleistungen zum Ende der Nachrüstfrist erfahrungsgemäß stark ansteigt, empfiehlt der Hersteller eine frühzeitige Anmeldung. In Nordrhein-Westfalen und im Saarland endete die Frist am 31. Dezember 2016. Eine aktuelle Terminübersicht sowie detaillierte Anmeldeinformationen können im Internet abgerufen werden. Der Gesamtpreis für Schulung und TÜV-Zertifikat inklusive Unterlagen, Verpflegung und personalisiertem Ausweis beträgt 150 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer. Die Veranstaltungen erfüllen die Qualitätsanforderungen der Fort- und Weiterbildungsordnungen und sind durch die Ingenieurkammern-Bau in Bayern und Nordrhein-Westfalen anerkannt.

Ei Electronics hat bereits mehr als 6.800 Fachkräfte für Rauchwarnmelder geschult. Die Teilnehmer bewerten die Seminare dabei mit 4,6 von fünf möglichen Punkten. Besonders geschätzt werden die neutrale Wissensvermittlung, der hohe Praxisbezug und die unabhängige Prüfung mit TÜV-Zertifikat.

Kontakt- und Firmen-Infos im Branchenverzeichnis