Produktbericht vom 03/14/2017

Cebit 2017 Accellence Technologies zeigt neue VMS

Accellence Technologies präsentiert auf der Cebit die neueste Version der Videomanagement-Software Vimacc. Diese wurde am 10. Februar bereits von Europrise in Bonn mit dem European Privacy Seal für Datenschutz und Datensicherheit ausgezeichnet.

Bild: Accellence
Das Vimacc-System übernimmt die Funktion einer Kreuzschiene für Video- und Audio-Signale. (Bild: Accellence)

Neue Funktionen der modularen, plattformunabhängigen Videomanagement-Software Vimacc beinhalten unter anderem eine Hochgeschwindigkeits-Recherche (bis 1000-fach) in aufgezeichnetem HD-Bildmaterial und das weiter verbesserte virtuelle PTZ zur komfortablen Betrachtung der Bilder von hemisphärischen Kameras.

Zur Sicherung von sensiblen Video- und Audio-Daten vor Einsicht und Missbrauch auf den Übertragungsstrecken und auf den Speichermedien bietet die Videomanagement-Software eine exklusive, Ressourcenschonende AES 128/256 Bit -Verschlüsselung. Auch eine Option zur echten Ende-zu-Ende-Verschlüsselung der Kamera-Bilder ist verfügbar.

An Vimacc anschließbare Video-Endgeräte sind IP-Kameras, analoge Kameras über Video-Encoder, digitale Videorecorder (DVR) und Netzwerk-Videorecorder (NVR), sowie Video-Decoder zum Ausgeben der Video-Streams an einem analogen Ausgang. Die Video-Eingänge von Vimacc können auch zum Einspeisen von Fernsehkanälen oder anderen Video-Quellen genutzt werden, sofern die dafür passende Hardware vorhanden ist.

Halle 6, Stand B16

Kontakt- und Firmen-Infos im Branchenverzeichnis

Im Terminkalender: