Produktbericht vom 04/24/2017

Schneider Intercom Sichere Kommunikation auf Knopfdruck realisiert

Schneider Intercom präsentierte auf der Eltefa mit den EX 7000D1- und EX 7000D2-Serien von Commend zwei neue digitale Industrie-Sprechstellen für explosionsgefährdete Arbeitsbereiche.

Bild: Schneider Intercom
Die Sprechstellen gibt es mit drei verschiedenen Tastaturen mit unterschiedlichen Funktionalitäten. (Bild: Schneider Intercom)

Während die EX 7000D1-Serie für die Zonen 1 und 21 Ex-geprüft ist, ist die EX 7000D2-Serie sogar für Zone 2 und 22 zugelassen. Beide Gerätetypen garantieren eine nahezu ausfallsichere Kommunikation in potenziell explosionsgefährdeten Arbeitsumgebungen. Bei der Produktentwicklung wurde der Fokus auf höchste Sicherheit, einfache Bedienbarkeit und zukunftssichere Skalierbarkeit gelegt. Um die Betriebssicherheit beim Einsatz im Umfeld von gefährlichen Gasen oder Stäuben zu verifizieren, sind die Sprechstellen sowohl Atex- als auch IECEx-zertifiziert.

Mehr auf Sicherheit.info

Dank des robusten, korrosionsfesten und UV-beständigen leichten „Ex e“-Kunststoffgehäuses ermöglichen die Sprechstellen eine ebenso einfache wie schnelle Installation und vermeiden teure Routinewartungen. Den Anwendern bleiben so zusätzlich Betriebskosten erspart. Die IP66-Zertifizierung wie die hohe Temperatur-Resistenz machen die Anwendungsmöglichkeiten noch vielfältiger. Für beste Sprachqualität sorgen die staub- und wasserfesten Mikrofone und die 16-Kilohertz-EHD-Voice-Audioqualität. Zwei leistungsstarke Endverstärker, der integrierte Lautsprecher sowie ein anschließender PA-Lautsprecher garantieren selbst bei sehr lauter Umgebung einen klaren Klang.

Kontakt- und Firmen-Infos im Branchenverzeichnis