Fachartikel aus PROTECTOR 6/2017, S. 53

Protekt 2017 Schutz kritischer Infrastrukturen

Neue Gefährdungslagen erfordern bei kritischen Infrastrukturen besondere Sicherheitsvorkehrungen. Die Protekt als Konferenz und Fachausstellung für den Schutz kritischer Infrastrukturen widmetm sich deshalb am 21. und 22. Juni 2017 diesen Aspekten.

Bild: Tom Schulze/Leipziger Messe
Neben den Fachvorträgen präsentieren sich im Ausstellungsbereich branchenführende Unternehmen mit ihren Produkten. (Bild: Tom Schulze/Leipziger Messe)

Namhafte Referenten beleuchten in ihren Vorträgen Bedrohungen, die Schwachstellen aktueller Systeme und zeigen kompetente Lösungswege auf. Dazu zählen beispielsweise Maßnahmen zur Bekämpfung von Gefährdungen durch Drohnen, Wissenswertes zu vernetzten Sicherheitssystemen, Informationen zum Einsatz virtueller Server und Cloudlösungen bei der Vernetzung von Sicherheitssystemen, Entscheidungsgrundlagen bei der Auswahl eines Gefahrenmanagementsystems sowie die Darstellung aktueller Anforderungen beim Einsatz biometrischer Leseverfahren in Hochsicherheitsbereichen.

Drohnen: Gefahr von oben

Egal ob Flughafen, Industrieanlage, Justizvollzugsanstalt, Rechenzentren, Großveranstaltungen oder nur die Privatsphäre im eigenen Garten – die Gefährdung durch Drohnen ist mittlerweile allgegenwärtig und verlangt nach Lösungen. In seinem Vortrag „UAVs, die neue Dimension der Gefährdungsanalyse? – Erfahrungsberichte aus aktuellen Projekten mit Detektion, Verifikation und Intervention“ zeigt Markus Piendl mögliche Schutzkonzepte auf.

Ein weiteres Kernthema ist Biometrie als der Schlüssel zum Hochsicherheitsbereich. Hier wird geklärt, welche Anforderungen bei der Einführung biometrischer Leseverfahren in Hochsicherheitsbereichen an die Technik bezüglich der Identifikation sowie an den Datenschutz und die Implementierung zu erfüllen sind. Mit mehr als 20 Jahren Erfahrungen in der Planung und Realisierung von sicherheitstechnischen Projekten bringt Dipl.-Ing. Markus Groben seine gesamte Expertise bei seinem Vortrag „Vernetzte Sicherheitssysteme und sichere Netze, leider keine Selbstverständlichkeit! Was ist zu tun?“ mit ein. Er zeigt auf, wie vernetzte Systeme in der Sicherheitstechnik völlig neue Sicherheitskonzepte und Sicherheitslösungen ermöglichen.

Kontakt- und Firmen-Infos im Branchenverzeichnis

Im Terminkalender: