Produktbericht vom 07/03/2017

Synology Presto File Server veröffentlicht

Synology gibt offiziell den Presto File Server bekannt, eine neue Anwendung für Synology NAS, die die Übertragung großer Datenmengen über WAN massiv beschleunigt.

Bild: Synology
Die Sita-Technologie behebt Probleme, die mit der Leistung der Datenübertragung über große Entfernung verbunden sind. (Bild: Synology)

Der Presto File Server basiert auf der exklusiven Sita-Technologie (Synology Internet Transfer Accelerator) und löst effektiv die bekannten Probleme mit hoher Latenz und instabilen Verbindungen bei der Dateiübertragung über große Entfernungen mit anderen Protokollen als FTP. So kann die Übertragung massiver Datenmengen über große Entfernungen beträchtlich beschleunigt werden. Der Presto Desktop-Client unterstützt AES-Verschlüsselung. Anmeldedaten werden in einem dedizierten verschlüsselten TLS/TCP-Kanal gesichert und die zwei-Stufen-Authentifizierung bietet eine zusätzliche Sicherheitsebene.

Administratoren können ganz einfach Tages-, Wochen-, Monats-und Jahresberichte auf Presto File Server exportieren und nach festgelegten Zeitplänen an angegebene E-Mail-Adressen senden. Ferner können Nutzer mit dem Presto Desktop-Client auf gängigen Plattformen wie Mac, Windows und Linux sicher Datenaustauschen.

Kontakt- und Firmen-Infos im Branchenverzeichnis

Mehr auf Sicherheit.info