Produktbericht vom 08/09/2017

Primion/Opertis NFC für die Objektausstattung

Mit Elock Expert erweitert Opertis das Produktportfolio um ein Access-on-Card-System mit Mifare-Transponder-Technologie. Mit dem elektronischen Schließsystem Opertis Elock Expert ist die durchgängige Objektausstattung sichergestellt.

Bild: Primion
Zur Programmierung der Tür-Komponenten und Transponder wird lediglich ein NFC-Stick benötigt. (Bild: Primion)

Die Vergabe, Änderung oder der Entzug von Schließberechtigungen erfolgt bei Elock Expert, auch im Offline-System, ohne die Türen zu begehen. Hierzu werden die Berechtigungsdaten auf dem Transponder gespeichert. Die Programmierung der Transponder erfolgt über die NFC-Schnittstelle am PC oder Tablet oder über ein Wandleser-Terminal. Die Signalisierung von berechtigten oder unberechtigten Zutrittsversuchen sowie Systemmeldungen erfolgt durch Licht- und Tonsignale, die wahlweise einzeln aktiviert oder deaktiviert werden können. Dieses Zwei-Sinne-Prinzip ermöglicht die flexible und integrative Nutzung auch bei Einschränkungen des Seh- oder Hörvermögens.

Mehr auf Sicherheit.info

Zur Bedienung der Tür-Komponenten werden Mifare-Transponder vom Typ Desfire eingesetzt. Transponder, die im Objekt bereits vorhanden sind, können ebenso genutzt werden wie die von Opertis angebotenen Mifare Desfire EV1 8K-Transponder.

Kontakt- und Firmen-Infos im Branchenverzeichnis