Produktbericht vom 09/06/2017

HSM Elektronische Datenträger physisch vernichten

Das Unternehmen HSM bietet mit dem mechanischen Festplattenvernichter HSM Powerline HDS 150 eine Lösung für die Entsorgung von digitalen Datenträgern.

Bild: HSM
Der kraftvolle und energieeffiziente Antrieb ermöglicht dauerhaften Betrieb. (Bild: HSM)

Durch das Schreddern der Festplatten wird ausgeschlossen, dass der Datenträger jemals wieder korrekt zusammengebaut werden kann. Mittels Schneidwellen aus schwerem Stahl werden die Festplatten zerquetscht und zerkleinert – ein Vorgang ähnlich dem Schreddern von Papier. Die Vorteile eines guten Festplattenvernichters sind neben seiner hundertprozentigen Effektivität die direkte Überprüfbarkeit der Ergebnisse. Nach nur wenigen Sekunden ist das Schreddern der Festplatte abgeschlossen und das Ergebnis ist auf einen Blick sichtbar.

Der kompakte Festplattenvernichter HSM Powerline HDS 150 vernichtet digitale Datenträger in kleinste Streifen und macht eine Wiederherstellung unmöglich. Er benötigt lediglich einen Wechselstrom-Anschluss (230 V), ist mobil auf Rollen fahrbar und eignet sich dadurch auch für die dezentrale Vernichtung von Datenträgern. Die manuelle Eingabe der Datenträger, bis zu 210 Stück pro Stunde, erfolgt in einer komfortablen Arbeitshöhe. Die Schneidwellen aus gehärtetem Vollstahl zerteilen die zu zerstörenden Datenträger in etwa 40 Millimeter breite Streifen, was nach der DIN 66399 den Sicherheitsstufen T-1, E-2 und H-3 entspricht.

Mehr auf Sicherheit.info

Der Festplattenvernichter verfügt zusätzlich über einen Energiesparmodus, der den Antrieb und das Display nach fünf Minuten des Nichtgebrauchs abschaltet. Ein Tastendruck auf das Bedienpanel genügt, um das Gerät wieder betriebsbereit zu schalten. Ein weiterer positiver Nebeneffekt bringt der wartungsarme Festplattenvernichter von HSM mit sich, die zerschredderten Festplatten können wieder dem Recyclingkreislauf zugeführt werden.

Kontakt- und Firmen-Infos im Branchenverzeichnis