Produktbericht vom 11/15/2017

Geutebrück Rekorder-Sortiment verschlankt und verbessert

Geutebrück verschlankt sein Rekorder-Sortiment und bietet statt bislang 12 Varianten der Serie „G-Scope“ ab sofort nur noch fünf Modelle an. Für Kunden bedeutet dies eine Erleichterung bei der Auswahl des genau passenden Gerätes für ihre speziellen Anforderungen.

Bild: Geutebrück
Kunden wird die Auswahl durch die Verschlankung erleichtert. (Bild: Geutebrück)

Die verschlankte Gerätegeneration heißt „G-Scope+“ und präsentiert sich im neuen Geutebrück-Design. Alle fünf Rekorder-Modelle verfügen über Motherboards und Prozessoren der neuesten Generation sowie das Betriebssystem Windows 10 IoT Enterprise Embedded oder Windows Server 2016.

Weiterhin bestehen bleiben der vielseitige Funktionsumfang der Video-Managementsoftware „G-Core“, wie die High-End Video Engine mit GPU Beschleunigung in 64 Bit Architektur und die Erfüllung höchster datenschutzrechtlicher Anforderungen, wie Privacy Masking, manipulationssichere Datenbankarchitektur oder Wasserzeichen.

Mehr auf Sicherheit.info

Durch die Weiterentwicklung des Rekorder-Portfolios „G-Scope“ auf „G-Scope+“ schafft Geutebrück einen spürbaren Zuwachs an Leistung bei der Verarbeitung von Videobildern. Weitere Vorteile sind mehr Einfachheit und Flexibilität in allen Einsatz-Szenarien und daraus resultierend Zeit- und Aufwand-Ersparnis für Errichter und Betreiber.

Kontakt- und Firmen-Infos im Branchenverzeichnis