News vom 11/13/2017

ASW Studie sieht Unternehmen als Opfer von Desinformation

Am 9. November fand in Berlin der 3. Deutsche Sicherheitstag unter dem Titel „Desinformation: Bedrohungsszenarien & Reaktionsmöglichkeiten“ statt. In diesem Rahmen wurden die Ergebnisse einer gemeinsamen Sicherheitsstudie von ASW Bundesverband, Complexium und Deloitte vorgestellt.

Bild: ASW
Die Sicherheitsstudie #Desinformation – Lage, Prognose und Abwehr. (Bild: ASW)

Die Studie befasst sich mit Desinformationsangriffen auf Unternehmen und zeigt, dass die ersten Angriffe bereits stattgefunden haben, mit zum Teil beachtlichen Schäden. Umfang, Intensität und Steuerungs-Intelligenz der Angriffe nehmen dramatisch zu.

Neben der Bedrohungslage und den Technologien der Angreifer und Verteidiger zeigt die Studie Angriffsziele und Angriffsmethoden sowie Verteidigungsphasen und Verteidigungsmethoden auf. Diverse Szenarien – basierend auf realen Fällen – geben einen Überblick, vor welchen Herausforderungen Unternehmen stehen. Abschließend fasst ein elf-Punkte-Plan die wichtigsten Schritte zum Schutz vor und der Verteidigung gegen Desinformationsangriffe zusammen.

Kontakt- und Firmen-Infos im Branchenverzeichnis

Mehr auf Sicherheit.info