Produktbericht vom 12/06/2017

Dahua Modulares Videomanagement auf Windows-Basis

Dahua hat mit „DSS Pro“ ein Windows-basiertes VMS vorgestellt. Der modulare Aufbau bietet eine hohe Flexibilität in der Anwendung und Skalierbarkeit.

Bild: Dahua
Module machen die VMS sehr flexibel. (Bild: Dahua)

Zutrittskontrollfunktionen werden über verschiedene Clients implementiert. Der „DSS Control“ Client unterstützt mehrere Monitore gleichzeitig, der „DSS Web“ Client ermöglicht den einfachen Zugriff über den Browser. Mit „DSS Mobile“ kann der Anwender bis zu vier Videofeeds gleichzeitig betrachten. Mit Hilfe des LPR-Moduls lassen sich Kennzeichen erkennen und erfassen, ein Modul für Gesichtserkennung bietet Möglichkeiten in Szenarien mit hohem Personenaufkommen.

Dank der Onif-Schnittstelle ist die Videosoftware für die Integration von Drittanbietern-Geräten geeignet. Das System ist zudem auf hohe Zuverlässigkeit und Stabilität ausgelegt, damit kritische Anwendungen sicher laufen. Das VMS eignet sich für mehr als reine Verwaltung und Steuerung von Videoüberwachungssystemen und kann daher auch mit Add-Ons in Banken, im Einzelhandel oder in der Industrie eingesetzt werden.

Kontakt- und Firmen-Infos im Branchenverzeichnis