News vom 01/10/2018

ASW Wirtschaftsgrundschutz-Handbuch wächst weiter

Ein neuer Baustein des Wirtschaftsgrundschutzes wurde heute vom ASW Bundesverband zusammen mit dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) veröffentlicht.

Bild: Allianz für Sicherheit in der Wirtschaft e.V.
Die ersten Bausteine wurden bereits im November 2016 von BSI, BfV und ASW Bundesverband veröffentlicht. (Bild: Allianz für Sicherheit in der Wirtschaft e.V.)

Dieser Baustein liefert Verantwortlichen einer Institution eine Hilfestellung für die strukturierte Vorgehensweise zur Erreichung eines angemessenen Produkt- und Know-how-Schutzes und zeigt die wesentlichen Grundsätze für das Etablieren eines angemessenen Management- und Regelsystems für diesen Bereich auf.

Die Inhalte haben insbesondere im Kontext von Produktpiraterie eine sehr hohe Relevanz. Der Begriff Produktpiraterie wird im Baustein sowohl für Plagiate als auch für Fälschungen verwendet. Plagiate ahmen nach, bei Fälschungen wird ein Produkt mit einer fremden Urheberschaft gekennzeichnet, wie bei Markenpiraterie. Für betroffene Institutionen, deren Produkte oder Marken kopiert oder gefälscht werden, geht Produktpiraterie weltweit mit gravierenden wirtschaftlichen Auswirkungen einher.

Das Handbuch zum Wirtschaftsgrundschutz umfasst nun drei Standards und dreizehn Bausteine und es werden kontinuierlich weitere Bausteine veröffentlicht. Der Wirtschaftsgrundschutz bietet Sicherheitsverantwortlichen in Firmen Handlungsempfehlungen und Orientierung für eine effektive Unternehmenssicherheit. Alle Bausteine und Standards des Wirtschaftsgrundschutz-Handbuches sind auf der Homepage des ASW Bundesverbandes herunterladbar.

Kontakt- und Firmen-Infos im Branchenverzeichnis