Fachartikel aus PROTECTOR 1-2/2018, S. 3

Editorial Brandneu

Sieben Monate ist es inzwischen her, dass in einem 24-stöckigen Wohnhochhaus im Westen Londons, dem Grenfell Tower, Feuer ausbrach, was über 70 Menschen das Leben kostete.

Andreas Albrecht, Chefredakteur. 

Schnell war klar, dass die Ursache für die rasante Ausbreitung des verheerenden Brandes leicht entzündbare Dämmmaterialien in der Fassade waren, die während der Sanierung des Gebäudes 2009 verbaut worden waren. Aufgrund des Dämm- und Energiespar-Hypes, der sich in den letzten Jahren vor allem für die Baustoffindustrie als lukratives Konjunkturprogramm erwiesen hatte, konnte nicht ausgeschlossen werden, dass auch in Deutschland leicht brennbare Materialien wie Styropor oder Holzspäne verbaut worden waren. Bereits wenige Tage nach der Katastrophe in London kündigten mehrere Politiker deshalb an, alle Hochhäuser in Deutschland überprüfen zu lassen und feuersicher machen.

Doch geschehen ist in vielen Städten seitdem nichts, wie vor Kurzem das Politmagazin Frontal 21 berichtete. Die Mehrheit der Bundesländer hat demnach noch nicht einmal überprüft, ob an den Fassaden überhaupt brennbares Material verbaut worden ist. Dieser Stillstand ist im Bereich des Brandschutzes freilich eher die Ausnahme als die Regel. Das zeigen unter anderem die Fachbeiträge in unserem Sonderteil „Brandschutz Special“ dieser Ausgabe: Stationäre Löschanlagen, die ein Feuer frühzeitig und automatisch bekämpfen, Brandschutzschalter, die für zusätzliche Sicherheit in der Elektroinstallation sorgen, oder Anwendungsnormen etwa, die in den letzten zwei Jahren im DIN-Normenausschuss Feuerwehrwesen (FNFW) überarbeitet wurden, sind nur einige der Themen in dieser Special-Ausgabe, mit der wir Sie wie gewohnt über aktuelle Entwicklungen in allen Bereichen des Brandschutzes informieren.

Mehr auf Sicherheit.info

Neu dagegen ist, dass wir das Brandschutz Special erstmals in die erste Ausgabe des Jahres integriert haben, wofür vor allem die weiter wachsende Bedeutung der Feuertrutz, die sich mittlerweile zu einem der wichtigsten internationalen Treffpunkte der Brandschutzbranche entwickelt hat, ausschlaggebend war. Im Vorfeld der Messe können wir somit zukünftig die Grundlagenartikel zum Thema Brandschutz mit einem ausführlichen Messevorbericht kombinieren und Ihnen somit die ideale Vorbereitung auf die Messe bieten.

Kontakt- und Firmen-Infos im Branchenverzeichnis