Produktbericht vom 01/26/2018

Flir Systems Industrie-Stromzange mit Wärmebildtechnik

Flir hat die „FLIR CM275“ Industrie-Stromzange mit integriertem Wärmebildsensor vorgestellt, die Wärmebildtechnik mit elektrischen Messfunktionen vereint. Die Zange bietet Elektrikern eine visuelle Methode zum Lokalisieren von Hotspots und überlasteten Schaltungen.

Bild: Flir
Die zugehörige Abruffunktion des Speichers ermöglicht die Datensichtung am Einsatzort. (Bild: Flir)

Die infrarotgesteuerte Messhilfetechnologie „FLIR IGM“ (Infrared Guided Measurement) nutzt Wärmebildtechnik, um die Benutzer visuell zum genauen Ort des jeweiligen Problems zu führen. Dadurch lassen sich Defekte, Störungen und deren Ursachen schneller und effizienter erkennen. Die drahtlose Bluetooth-Datenverbindung ermöglicht eine direkte Kommunikation mit der (optionalen) professionellen Workflowmanagement-App „FLIR InSite“. Mit ihrem robusten Gehäuse eignet sich die „FLIR CM275“ für den Einsatz in rauen Umgebungen aller Art.

Die 600 A AC/DC Stromzange von Flir bietet eine Wärmebildauflösung von 160 mal 120 Pixeln (19.200 Temperaturmessungen) zum schnellen Identifizieren von Problemstellen. Neben einer ganzen Reihe von Messfunktionen verfügt sie über eine schmale Zange, eine integrierte Arbeitsleuchte und ein im Vergleich zum Vorgängermodell um über 40 Prozent größeres Display. Auf dem integrierten Datenspeicher lassen sich zehn Sätze von 40.000 Skalarmessungen (100 Bilder) speichern.

Mehr auf Sicherheit.info

Zu den flexiblen Akku-/Batterieoptionen gehören der „FLIR TA04“ Li-Polymer-Akku mit langer Lebensdauer und/oder AA-Standardbatterien. Da sich der Batteriefachdeckel von Hand öffnen lässt, ermöglicht er einen schnellen und einfachen Batterie-/Akkuwechsel ohne Werkzeug. Für die CM275 gewährt Flir eine zehnjährige beschränkte Garantie auf das Produkt und auf den Wärmebildsensor.

Kontakt- und Firmen-Infos im Branchenverzeichnis