PROTECTOR & WIK 1-2/2018

Fokusthema:
Industrie & Handel

inklusive:
Brandschutz-Special 2018

Fachartikel aus dieser Ausgabe

 

Editorial: Brandneu

(Fachartikel aus PROTECTOR 1-2/2018, S. 3) Sieben Monate ist es inzwischen her, dass in einem 24-stöckigen Wohnhochhaus im Westen Londons, dem Grenfell Tower, Feuer ausbrach, was über 70 Menschen das Leben kostete. [weiter...]

 

Assa Abloy Zutrittskontrolle: Online- und Offlinesystem für Hekuma

(Fachartikel aus PROTECTOR 1-2/2018, S. 10 bis 12) Mit Beginn des neuen Jahres bezog die Hekuma GmbH ihren neuen Firmenstammsitz in Hallbergmoos bei München. Nach reiflicher Überlegung entschied sich der Hersteller von Sondermaschinen bei der Zutrittskontrolle für die Systeme Scala und Aperio von Assa Abloy. Mitte Januar war PROTECTOR & WIK vor Ort und sprach mit Hersteller, Errichter und Bauherren. [weiter...]

 

Planungs- und Installationsfehler bei Brandmeldeanlagen: Kleine Ursache – große Wirkung

(Fachartikel aus PROTECTOR 1-2/2018, S. 18 bis 21) Die Flut an ständig neuen und sich ändernden Normen, Richtlinien und Regelwerken macht schon lange auch vor der Sicherheitstechnik keinen Halt. Landesbauordnungen sowie Sonderbauverordnungen erfahren stetig Veränderungen. Ein Fachbeitrag von Sascha Puppel. [weiter...]

 

Siemens: Brandschutzschalter schließen Schutzlücke

(Fachartikel aus PROTECTOR 1-2/2018, S. 22 bis 24) Fehlerlichtbogen detektieren, Stromkreis abschalten, Feuer vermeiden – nach diesem Prinzip sorgen Brandschutzschalter für zusätzliche Sicherheit in der Elektroinstallation. In besonders gefährdeten Bereichen ist dies Pflicht. [weiter...]

 

Anwendungsnormen im anlagentechnischen Brandschutz: Für die Praxis optimiert

(Fachartikel aus PROTECTOR 1-2/2018, S. 25 bis 27) In Deutschland haben sich auf dem Gebiet des anlagentechnischen Brandschutzes im Wesentlichen drei Anwendungsnormen etabliert, die in den letzten zwei Jahren im DIN-Normenausschuss Feuerwehrwesen (FNFW) überarbeitet wurden: DIN 14675, DIN 14676 und DIN 14677. Notwendig machten die Anpassungen dieser Normen deren Anwendung in der Praxis sowie die Dienstleistungsnorm DIN EN 16763. [weiter...]

 

Essa: Brandschutzprüfung senkt Risiken in IT-Anlagen

(Fachartikel aus PROTECTOR 1-2/2018, S. 28 bis 29) Rechenzentren und Datensicherungsräume sind essenziell für die Prozesse von Unternehmen, weshalb sie angemessen geschützt werden müssen. Doch wo liegen die Vorteile von Datensicherungsräumen nach EN 1047-2 im Vergleich zu konventionellen Sicherheitsräumen? [weiter...]

 

Brennstoffzelle für hochwirtschaftliche Brandvermeidung: Permanentinertisierung im Tiefkühllager

(Fachartikel aus PROTECTOR 1-2/2018, S. 30 bis 31) Im Tiefkühllager der Wolf Butterback KG aus Fürth kommt eine Anlage zur Permanentinertisierung zum Einsatz, die wirkungsvoll die Entstehung von Bränden verhindert. Das Besondere: Sie wird in Kombination mit einer Brennstoffzelle betrieben. Welche Vorteile das bringt, stellt dieser Beitrag vor. [weiter...]

 

Bosch Sicherheitssysteme: Branderkennung per Videokamera

(Fachartikel aus PROTECTOR 1-2/2018, S. 32 bis 33) Das videobasierte Brandfrüherkennungssystem „AVIOTEC IP starlight 8000“ von Bosch hat ein anspruchsvolles Prüfverfahren unter Einbeziehung der VdS-Richtlinie 2203 durchlaufen und damit seine Zuverlässigkeit und Sicherheit bei der schnellen Detektion von Feuer unter Beweis gestellt. [weiter...]

 

Speziallöschanlagen: Schnelle Brandbekämpfung für alle Fälle

(Fachartikel aus PROTECTOR 1-2/2018, S. 34 bis 35) Die Anforderungen an den Brandschutz in industriellen und gewerblichen Anlagen sind so groß wie vielfältig. Für zahlreiche Brandrisiken sorgen unter anderem brennbare Materialien, hohe Temperaturen, spanende Metallbearbeitung und elektrische Starkstromanlagen. Für einen optimalen Schutz sorgen häufig stationäre Löschanlagen, die ein Feuer frühzeitig und automatisch bekämpfen. [weiter...]

 

Feuertrutz 2018 in Nürnberg: Brandschutz-Messe zur Brandverhütung

(Fachartikel aus PROTECTOR 1-2/2018, S. 38 bis 43) Die Feuertrutz 2018 wird als Fachmesse mit Kongress für vorbeugenden Brandschutz vom 21. bis 22. Februar 2018 im Messezentrum Nürnberg wieder zur Plattform für Brandschutzlösungen und Brandverhütung. Die europäische Brandschutz-Messe vereint sowohl bauliche, anlagentechnische als auch organisatorische Brandschutzlösungen. [weiter...]

 

Ei Electronics: Dreifach geprüfte Rauchwarnmelder

(Fachartikel aus PROTECTOR 1-2/2018, S. 44 bis 45) Gegen Ende des Jahres 2017 lud der Hersteller Ei Electronics vor dem Hintergrund der bundesweit fortschreitenden Rauchwarnmelderpflicht zur Werksbesichtigung nach Shannon in Irland ein. Die Reise führte ins 23.000 Quadratmeter große Ei-Hauptquartier, zu australischen Käfern und zu rotem Bier. [weiter...]

 

Marktübersicht: Brandmeldesysteme

(Marktübersicht aus PROTECTOR 1-2/2018, S. 46 bis 47) An der Marktübersicht zu Brandmeldesystemen haben 28 Anbieter mit 65 Lösungen teilgenommen. [weiter...]

 

Cluster-Forum Stromausfall: Die Stromversorgung sicherstellen

(Fachartikel aus PROTECTOR 1-2/2018, S. 46 bis 47) Lichter und Ampeln gehen aus, Geschäfte sind lahmgelegt, die Bevölkerung sitzt im Dunkeln. Ein Stromausfall aufgrund von Schneefall bescherte im Jahr 2005 im Münsterland 250.000 Menschen vier Tage lang eine Ausnahmesituation. Das Cluster-Forum Stromausfall gab Ende 2017 darüber Aufschluss, ob sich die Bevölkerung zukünftig an Stromausfälle gewöhnen muss, und was für Konsequenzen ein Stromausfall für die öffentliche Ordnung hat. [weiter...]

 

Digitalisierung und Sicherheit: Messe Frankfurt weitet Intersec Forum aus

(Fachartikel aus PROTECTOR 1-2/2018, S. 48 bis 49) Die Themenschwerpunkte und Hauptredner des Intersec Forums 2018 für die fünftägige Konferenz zur Digitalisierung und Sicherheit im Gebäude der Zukunft in Frankfurt am Main stehen fest. Vom 19. bis 23. März 2018 diskutieren rund 80 Experten aus Industrie, Wissenschaft und Politik auf der Light + Building über die Entwicklung und Anwendung vernetzter Sicherheitstechnik im intelligenten Gebäude von morgen. [weiter...]

 

VdS: Neue Richtlinien für die Videoüberwachung veröffentlicht

(News aus PROTECTOR 1-2/2018, S. 50) Änderungen der Video-Norm DIN EN 62676-4 haben Anpassungen der VdS-Richtlinien 2366 für die Planung und den Einbau von Videoüberwachungsanlagen erforderlich gemacht. Die aktualisierten Hilfestellungen beinhalten eine verbandsübergreifende Anlagenbeschreibung für BHE, Polizei, ZVEI und VdS, ein überarbeitetes Testbild und Umsetzungsbeispiele für Errichter. [weiter...]

 

Kötter: Bereich Geld- & Wertdienste an Loomis verkauft

(Fachartikel aus PROTECTOR 1-2/2018, S. 51) Die Kötter Unternehmensgruppe hat bekannt gegeben, dass sie ihren Geschäftszweig Geld- & Wertdienste an das Unternehmen Loomis verkauft. Der Kaufvertrag ist bereits unterzeichnet. Geschäftsführer Peter R. Lange soll die personelle Kontinuität auch für die Mitarbeiter gewährleisten. [weiter...]

 

Diebstahl und Gegenmaßnahmen im Einzelhandel: Eine Differenz bleibt

(Fachartikel aus PROTECTOR 1-2/2018, S. 52 bis 54) Ladendiebstähle machen dem Handel in nahezu allen Branchen weiter zu schaffen. Die Schäden gehen jährlich in die Milliarden. Präventive Maßnahmen sowohl technischer als auch organisatorischer Art bleiben wichtige Mittel im Kampf gegen Diebstahl und Inventurdifferenzen. [weiter...]

 

Digitalisierung des Einzelhandels: Intelligenz am Point of Sale

(Fachartikel aus PROTECTOR 1-2/2018, S. 55) Die fortschreitende Digitalisierung begleitet den Handel schon seit mehreren Jahren. Dabei stehen vor allem maßgeschneiderte Omnichannel-Lösungen sowie die Emotionalisierung des Shoppingerlebnisses im Fokus. Inzwischen zeigt sich aber auch, dass der tatsächliche Schritt des stationären Handels in die Digitalisierung am Point of Sale (PoS) stattfindet. [weiter...]

 

Kooperation von Dahua und K.S.: Mobile Videowagen für Berliner Polizei

(Fachartikel aus PROTECTOR 1-2/2018, S. 56 bis 57) Der Videolösungsanbieter Dahua Technology GmbH hat zusammen mit dem Systemintegrator und Errichter K.S. Sicherheitstechnik mobile Videowagen für die Berliner Polizei entwickelt. Bereits im September 2017 wurden die ersten gemeinsamen Trainings mit den Beamten durchgeführt. [weiter...]

 

Schule setzt auf Eneo-Videotechnik: Keine Chance für Fahrraddiebstahl und Vandalismus

(Fachartikel aus PROTECTOR 1-2/2018, S. 58 bis 59) Mit Unterstützung der Videor E. Hartig GmbH hat die Oswald-von-Nell-Breuning-Schule im hessischen Oberroden die Videoüberwachung ihrer Fahrradständer auf den neuesten Stand der Videosicherheitstechnik gebracht: Die analoge Anlage wurde durch ein moderndes IP-System der Marke Eneo ersetzt. [weiter...]

 

Wellner sichert Großveranstaltungen: Mobile Videotechnik aus der Box

(Fachartikel aus PROTECTOR 1-2/2018, S. 62 bis 63) Während uns Ende 2016 noch Schreckensmeldungen erreichten, ist das vergangene Jahr aus polizeilicher Sicht vergleichsweise ruhig ausgeklungen. Intensivierte Sicherheitsmaßnahmen von Veranstaltern, Behörden und Sicherheitskräften haben sich als effektiv erwiesen. [weiter...]

 

Santec BW vernetzt Kränzle-Standorte: Videosicherheit rund um die Uhr

(Fachartikel aus PROTECTOR 1-2/2018, S. 64) Innovation steht beim Reinigungsspezialisten Kränzle für Leistung, Sicherheit, Handhabung und Wirtschaftlichkeit. Die gleichen Kriterien gelten für Investitionen ins eigene Unternehmen – auch bei der Entscheidung für ein neues Videosystem. [weiter...]

 

Aida Orga: Software verbindet Zutritt, Video und Alarm

(Fachartikel aus PROTECTOR 1-2/2018, S. 65) Gewerkeübergreifende Softwarelösungen vereinen Zeiterfassung, Zutrittskontrolle, Alarmanlagenmanagement und Videoüberwachung. Durch starke Partnerschaften zwischen Unternehmen werden auch komplexe Anforderungen umsetzbar. [weiter...]

 

CES-Schließsystem: Hybride Zutrittsanlage für Abtei Michaelsberg

(Fachartikel aus PROTECTOR 1-2/2018, S. 66 bis 67) Nach über 900 Jahren beschloss das Erzbistum Köln die ehemalige Benediktinerabtei Michaelsberg aufzulösen und umzubauen. Wie die Verantwortlichen dabei Bewährtes und Neues zu verbinden wussten und welche Rolle die Zutrittskontrolle spielte, lesen Sie in diesem Beitrag [weiter...]

 

Eurocis 2018 in Düsseldorf: Alles zur Digitalisierung im Einzelhandel

(Fachartikel aus PROTECTOR 1-2/2018, S. 68 bis 69) Touchscreen-Monitore und Videowalls, VR-Brillen und interaktive Spiegel: Digitale Technologien zur Verkaufsunterstützung finden sich in immer mehr Geschäften des Einzelhandels. Auf der Eurocis 2018 in Düsseldorf präsentieren die Aussteller die neuesten Lösungen. [weiter...]

 

R + T 2018 in Stuttgart: Viel Raum für Komfort und Sicherheit

(Fachartikel aus PROTECTOR 1-2/2018, S. 69) Die R+T 2018 in Stuttgart, die vom 27. Februar bis zum 3. März stattfindet, versteht sich als Branchen- und Innovationsplattform. Neben dem Besuch der insgesamt zehn Messehallen haben Besucher die Möglichkeit, ihr Fachwissen nach ihren Interessen gerichtet zu erweitern. [weiter...]

 

50 Jahre VSW Mainz: Nur gemeinsam stark

(Interview aus PROTECTOR 1-2/2018, S. 80 bis 81) 1968 ist nicht nur das Jahr der Mondlandung und der Studentenbewegung, sondern auch der Gründung der Vereinigung für die Sicherheit der Wirtschaft e.V. (VSW Mainz). PROTECTOR & WIK wirft mit Peter H. Bachus, Vorstandsvorsitzender der VSW Mainz, einen Blick zurück und befragt ihn zu neuen Herausforderungen und Perspektiven der Vereinigung, die im nächsten Monat ihren 50. Geburtstag feiert. [weiter...]

 

Berufswaffenträger: Realitätsfremde Entwicklung

(Fachartikel aus PROTECTOR 1-2/2018, S. 82 bis 83) Von 2013 bis Anfang 2017 sind bundesweit mehr als 7.000 Waffenscheine widerrufen oder schlicht nicht mehr verlängert worden, was eine Reduktion von 37 Prozent entspricht. Welche Auswirkungen hat das auf die Sicherheitswirtschaft? [weiter...]

 

Protective Intelligence: Ganzheitlicher Schutz gefährdeter Personen

(Fachartikel aus PROTECTOR 1-2/2018, S. 84 bis 85) Die Nachfrage zur Sicherheit von Personen im analogen und digitalen Umfeld steigt – seien es Unternehmer, Politiker oder andere Prominente, die Schutz für sich und ihre Familien suchen. Der moderne Personenschutz stützt sich dabei neben den bekannten Instrumenten auf das „Protective Intelligence“. [weiter...]

 

Krisenmanagement: Opfer unterstützen

(Fachartikel aus PROTECTOR 1-2/2018, S. 86 bis 87) Wird bei der Betreuung von Opfern und Familienangehörigen in einem Krisenfall nicht mit der notwendigen Professionalität und Umsicht agiert, droht ein erheblicher Reputationsschaden für betroffene Firmen und Organisationen. Dies zeigt nicht nur die öffentlichkeitswirksame Kritik der Hinterbliebenen der Opfer des Terroranschlages am Berliner Weihnachtsmarkt. Eine strukturierte Vorbereitung im Krisenmanagement hilft, die Opferfamilien sofort und professionell zu unterstützen. [weiter...]

 

BYOD: Risiken erkennen

(Fachartikel aus PROTECTOR 1-2/2018, S. 89) Nicht nur bei Top-Managern und IT-affinen Arbeitnehmern ist eine zunehmende Bereitschaft zu verzeichnen, die eigenen elektronischen Arbeitsmittel wie Laptops, Tablets oder Smartphones für die Arbeit im Unternehmen zu nutzen. [weiter...]