News vom 03/13/2018

Hanwha Techwin Lösung für Ereigniserkennung wird Finalist

Die Wisenet AID-Lösung zur automatischen Ereigniserkennung und Verkehrsdatenerfassung ist Finalist für den Intertraffic Amsterdam Innovation Award. In dieser gemeinsam entwickelten Lösung vereinen Hanwha Techwin und Analytik-Experte Sprinx Technologies ihre Expertise.

Bild: Hanwha Techwin
Auf der Intertraffic wird der Gewinner bekannt gegeben. (Bild: Hanwha Techwin)

Eine Jury aus Transportexperten zog Wisenet AID (Automatic Incident Detection) zusammen mit zwei weiteren Lösungen in die engere Wahl für die renommierte Kategorie Traffic Management. Der Gewinner wird während der Eröffnungszeremonie der Intertraffic Amsterdam Ausstellung, die vom 20. bis 23. März 2018 im RAI Amsterdam stattfindet, bekanntgegeben.

Die Wisenet AID-Lösung nutzt die leistungsfähige Analysefunktion des integrierten Chipsatzes der Wisenet X-Kameras. So können alle Anwendungsfunktionen gleichzeitig auf der Kamera ausgeführt werden, was ein entscheidender Vorteil gegenüber Kameras anderer Anbieter ist, die simultan nur eine begrenzte Anzahl an Funktionen bereitstellen können. Ausgewählte Modelle der Wisenet X-Kameras sind mit einem 1/2 Zoll Full-HD-Sensor ausgestattet. Hanwha Techwins Technologiepartner, wie zum Beispiel Sprinx Technologies, nutzen diesen zur Entwicklung von Funktionen mit praktischem Nutzen für Endanwender.

Für Stadt-überwachungsbeauftragte, die nicht in das komplette Traffic AID - Paket investieren möchten, bietet Hanwha Techwin einige kostengünstige Moduloptionen zur Verkehrslenkung. Diese umfassen: PSD (Pedestrian and Stop Detection) zur Erkennung von stehenden Fahrzeugen und Fußgängern, Traffic Flow zur Verkehrssteuerung und Traffic Data zur Verkehrsdaten-erfassung. Die Serveranwendung, Traffic Hub, erfasst und aggregiert Daten von mehreren an das Netzwerk angeschlossenen Wisenet-Kameras. Über die Benutzeroberfläche erhalten Anwender schnell einen Überblick über alle Verkehrsvorfälle.

Kontakt- und Firmen-Infos im Branchenverzeichnis