PROTECTOR & WIK 4/2018

Fokusthema:
Öffentliche Gebäude, Bildungseinrichtungen & Museen

Schwerpunkt:
Zutrittskontrolle

Fachartikel aus dieser Ausgabe

 

Editorial: Orientierung im Dschungel der Informationen

(Kommentar aus PROTECTOR 4/2018, S. 3) Was ist die Wahrheit? Was sollen wir glauben? Welchen Meldungen können wir noch trauen? Es ist schon ein Paradoxon, dass uns einerseits immer mehr Informationsquellen zur Verfügung stehen, es aber andererseits immer schwieriger wird, gesicherte Erkenntnisse zu bekommen. [weiter...]

 

Chancen für die Sicherheitsbranche: Plattform verdrängt Produkt

(Fachartikel aus PROTECTOR 4/2018, S. 6 bis 9) Viele versuchen es, doch nur wenigen gelingt die Entwicklung eines Geschäftsmodells, das exponentiell skaliert und dabei Branchen auf den Kopf stellt. Dabei ist das generelle Prinzip gar nicht so kompliziert, wenn man sich die grundlegende Struktur dieser neuen Geschäftsmodelle einmal genauer anschaut. [weiter...]

 

Milestone Systems: „Der Markt wird immer offener“

(Interview aus PROTECTOR 4/2018, S. 9) Christian Ringler von Milestone Systems über die Chancen für die Sicherheitstechnik-Branche in Zeiten der Digitalisierung und die Herausforderungen für Hersteller, Systemintegratoren, Facherrichter, Nutzer und sein Unternehmen. [weiter...]

 

New-Business-Strategien: Chancen und Risiken von Plattformökonomien

(Fachartikel aus PROTECTOR 4/2018, S. 10 bis 11) Viele Unternehmen befassen sich zurzeit mit Fragen nach neuen Geschäften oder neuen Geschäftsmodellen. Neben den Chancen, die neue Technologien bieten (vgl. PROTECTOR & WIK, Ausgabe 3/18), sollten die Unternehmen auch über das „Wie“, also den grundsätzlichen Ansatz ihrer Geschäftsmodelle nachdenken. Einer der Trends, der immer mehr in der Öffentlichkeit diskutiert wird, sind in diesem Zusammenhang die Plattformökonomien. [weiter...]

 

Dahua: Akademie für die DACH-Region öffnet

(Fachartikel aus PROTECTOR 4/2018, S. 16 bis 17) Um Partnern und Kunden auf der ganzen Welt lokalisierte Dienstleistungen sowie einschlägige Kenntnisse und Fähigkeiten zu bieten, hat Dahua Technology bereits in mehreren Ländern Akademien gegründet, die gut laufen. Im Mai 2018 eröffnet in der DACH-Region eine weitere „Dahua Academy“. [weiter...]

 

BVSW-Wintertagung 2018: Sicherheit für Bits und die Welt

(Fachartikel aus PROTECTOR 4/2018, S. 18 bis 19) Anfang März hatte der Bayerische Verband für Sicherheit in der Wirtschaft e.V. (BVSW) zum nunmehr 7. Sicherheitsgipfel der deutschen Wirtschaft an den Spitzingsee geladen. Auf der Agenda der Wintertagung 2018 standen Themen wie die Gefährdung der Wirtschaft durch Nachrichtendienste, die Chancen und Risiken der Digitalisierung sowie Cyber-Abwehr im Internet der Dinge. [weiter...]

 

Bosch Connected World: Potenziale mobilisieren

(Fachartikel aus PROTECTOR 4/2018, S. 20 bis 21) Ende Februar 2018 war Berlin Schauplatz der mittlerweile fünften Bosch Connected World. Die IoT-Konferenz lockte mit einem vielfältigen Themenspektrum mehr als 4.000 Gäste an und bot einen umfassenden Überblick über die aktuellen Trends in Sachen Digitalisierung und Vernetzung. [weiter...]

 

Interview mit Gareth O’Hara, Chief Sales Officer von Paxton: „Innovation steht über allem”

(Interview aus PROTECTOR 4/2018, S. 22 bis 23) Im Juni 2016 begann Paxton am Firmenstammsitz in Brighton mit dem Bau eines neuen, 3.000 Quadratmeter großen Technologiezentrums. Keine 18 Monate später wurde es Ende 2017 eröffnet. PROTECTOR & WIK sprach mit Chief Sales Officer Gareth O`Hara über die technische Entwicklung der Zutrittskontrolle, die Vernetzung mit anderen Gewerken und die Gründe der Investition seines Unternehmen. [weiter...]

 

UL eröffnet neues Brandprüflabor: Widerstand ist wichtig

(Fachartikel aus PROTECTOR 4/2018, S. 24 bis 25) Ende Februar eröffnete das internationale Prüf- und Zertifizierungsunternehmen UL (Underwriters Laboratories) in Rosenheim sein neues Brandprüflabor, das in enger Partnerschaft mit dem ift Rosenheim betrieben wird. [weiter...]

 

Schutzkonzepte für Kulturgüter: Beim Kleinen beginnen

(Fachartikel aus PROTECTOR 4/2018, S. 26 bis 29) Es sind nach wie vor die großen Schadensereignisse wie der Brand in der Anna Amalia Bibliothek 2004 und der Einsturz des historischen Archivs der Stadt Köln 2009, die den Verantwortlichen in Museen, Archiven und Bibliotheken im Bewusstsein geblieben sind. [weiter...]

 

Zutrittslösung für Kliniken: Übersichtlich, klar und einfach

(Fachartikel aus PROTECTOR 4/2018, S. 30 bis 31) Die Kliniken Valens suchten eine Zutrittskontrolle mit übersichtlicher Berechtigungsverwaltung, einfacher Skalierbarkeit und vielseitigem Produktportfolio. Gefunden haben sie eine Lösung von Salto, die ihren Anforderungen entspricht und neben diversen Türen auch Möbel, Medikamentenschränke und einen Aktencontainer einbezieht. [weiter...]

 

Technische Entwicklung der Zutrittskontrolle: Zeitenwende am Horizont

(Fachartikel aus PROTECTOR 4/2018, S. 32 bis 33) Industrie 4.0 ist bereits in vielen Branchen und Unternehmen angekommen. Integrierte Sicherheitslösungen, die sich intelligent verknüpfen lassen, sind inzwischen Standard: Unter dem Stichwort „Zutritt 5.0“ bringt Interflex neue Lösungen für die Zutrittskontrolle der Zukunft auf den Markt. Eine Option für alle, die häufig in verschiedenen Niederlassungen ihres Unternehmens Zutritt benötigen: das Smartphone als Türöffner. [weiter...]

 

Flexibiltät für Parkwohnstift: Komfort für Generationen

(Fachartikel aus PROTECTOR 4/2018, S. 34 bis 35) Mit dem demografischen Wandel steigt die Nachfrage für geeignete Einrichtungen. Im bayerischen Arnstorf bietet das Parkwohnstift ein breites Spektrum von Wohnformen. Angegliedert sind auch eine Berufsfachschule und eine Kinderkrippe. Der Zutritt zu allen Bereichen wird über eine elektronische Schließanlage von Winkhaus organisiert. Bewohner testeten die moderne Technologie zuvor in der Praxis. [weiter...]

 

Zugang zur Elbphilharmonie: Sichere Steuerung der Ströme

(Fachartikel aus PROTECTOR 4/2018, S. 36 bis 37) Mit der Elbphilharmonie, deren mehrfach geschwungenes Dach bis zu 110 Meter in den Himmel ragt, hat Hamburg ein neues Wahrzeichen mit internationaler Strahlkraft. Auch die öffentlich zugängliche Plaza zwischen den beiden Gebäudeteilen hat sich zum Besuchermagnet entwickelt. Den Zugang dazu regeln Sensorschleusen und Drehsperren von Dormakaba. [weiter...]

 

Schließanlage für Kliniken: Symbiose der Hochleistungen

(Fachartikel aus PROTECTOR 4/2018, S. 38 bis 39) „Gesunden im Grünen“ – der Leitspruch des katholischen St. Franziskus-Krankenhauses, 1908 in Mönchengladbach als Deutschlands erstes Spezialkrankenhaus für Tuberkulose-
Patienten eröffnet, ist heute aktueller denn je. Für Sicherheit sorgt eine moderne Schließanlage des Herstellers CES. [weiter...]

 

Elektronische Verschluss-Systeme: Clevere Lösungen gefragt

(Fachartikel aus PROTECTOR 4/2018, S. 40 bis 41) In der Industrie oder in Rechenzentren ist die physikalische Sicherheit schon lange Thema. Schließlich können Angriffe durch Saboteure oder Diebe fatale Folgen haben. Fakt ist: Ob auf Schaltschrankebene, im Maschinenbau, im Rechenzentrum oder im Büro – die Anforderungen an die Sicherheit steigen, und mit ihnen der Bedarf, Zugriffe von zentraler Stelle aus zu kontrollieren und zu überwachen. [weiter...]

 

Marktübersicht: Mechatronische Schließsysteme

(Marktübersicht aus PROTECTOR 4/2018, S. 42 bis 43) Die Übersicht umfasst 113 mechatronische Schließsysteme von 47 Anbietern, die ihre Produkte im deutschsprachigen Raum vertreiben. [weiter...]

 

Abschließen der Haustür: Fluchtweg steht vor Einbruchschutz

(Fachartikel aus PROTECTOR 4/2018, S. 44) Nach einem Urteil des Landesgerichts Frankfurt dürfen Haustüren nachts nicht abgeschlossen werden, wenn dadurch die Fluchtmöglichkeiten der Bewohner eingeschränkt werden. Eine Lösung, die beides vereint, bietet unter anderem der Hersteller Gretsch-Unitas. [weiter...]

 

Alarmierungsserver: Optimierung der Krisenkommunikation

(Fachartikel aus PROTECTOR 4/2018, S. 45) Leider häufen sich Nachrichten über Amok-Angriffe, so dass für gefährdete Einrichtungen wie Schulen, Kindergärten, Universitäten oder Behörden Handlungsbedarf besteht. Als Reaktion darauf wurde die Vornorm DIN-VDE-V-0827 (NGRS) erarbeitet. [weiter...]

 

Vernetztes Konzept im Spielzeugmuseum: Sichere Schätzchen

(Fachartikel aus PROTECTOR 4/2018, S. 46 bis 47) Die Erlebniswelt „Hans-Peter Porsche Traumwerk“ zeigt eine nostalgische Blechspielzeugsammlung sowie eine Modellbahnwelt aus dem neunzehnten und frühen zwanzigsten Jahrhundert. Geschützt werden diese wertvollen Exponate auf insgesamt 3.500 Quadratmetern Ausstellungsfläche durch ein passendes Sicherheitskonzept. [weiter...]

 

Ansaugrauchmelder in der Elbphilharmonie: Brandschutz undercover

(Fachartikel aus PROTECTOR 4/2018, S. 48 bis 49) Die Vorgaben an den Brandschutz in der Hamburger Elbphilharmonie sind immens, das Brandschutzkonzept entsprechend umfangreich. Die Herausforderung an die Brandschutztechnik ist es, Ästhetik im Einklang mit Funktionalität umzusetzen. Dafür sorgen unter anderem innovative Ansaugrauchmelder. [weiter...]

 

Sichere Fluchtwege in Tiefgaragen: Flucht ins Freie

(Fachartikel aus PROTECTOR 4/2018, S. 50 bis 51) Jeder hat schon einmal in einer Tiefgarage geparkt und sich gefragt: Wo und wie komme ich auf dem schnellstem Wege raus, wenn es brennt? Dabei ist die benutzte Einfahrt nicht unbedingt die kürzeste oder sicherste Möglichkeit. [weiter...]

 

Eindämmung von Kabelbränden: Gut aufgehoben im Blechkanal

(Fachartikel aus PROTECTOR 4/2018, S. 52 bis 53) Die Sicherheit von Menschen in Flucht- und Rettungswegen ist zentraler Bestandteil jeder Brandschutzverordnung. Doch wie steht es um die Sicherheit vor Kabelbränden? Ein innovatives Konzept setzt auf dämmschichtbildende Technologie. [weiter...]

 

Fake News: Offen kommunizieren

(Fachartikel aus PROTECTOR 4/2018, S. 64 bis 65) Fake News – dieser Begriff hat es inzwischen sogar in den Duden geschafft. Falschnachrichten werden bewusst in die Welt gesetzt, um anderen zu schaden. Wie die Unternehmenssicherheit von Fake News betroffen sein kann, erfuhr PROTECTOR & WIK von Dr. Elke Neujahr, Lehrbeauftragte im Studiengang Risiko- und Sicherheitsmanagement an der Hochschule für öffentliche Verwaltung in Bremen. [weiter...]

 

Social Media in der Unternehmenssicherheit: Einsatz, der sich auszahlt

(Fachartikel aus PROTECTOR 4/2018, S. 66 bis 67) Soziale Medien haben die Kommunikation, aber auch die Verbreitung und Verfügbarkeit von Informationen in unserer Gesellschaft maßgeblich verändert. Während die sozialen Netzwerken der ersten Generation längst vom Markt verschwunden sind, entwickelt sich die aktuelle Social Media-Landschaft rund um Facebook, Twitter & Co. täglich weiter. Diese kann einen wesentlichen Beitrag zur Unternehmenssicherheit leisten. [weiter...]

 

Transparenzregister: Der Zweck heiligt den Aufwand

(Fachartikel aus PROTECTOR 4/2018, S. 68 bis 69) Seit einem Vierteljahr gibt es das Transparenzregister zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorfinanzierung. Viele Unternehmen sind nicht informiert, ob die damit zusammenhängenden Pflichten für sie relevant sind. Solche Fragen geben Anlass, ein paar Fakten zum Transparenzregister zusammenzutragen. [weiter...]

 

Intelligente Städte: Im Zeichen der Resilienz

(Fachartikel aus PROTECTOR 4/2018, S. 70 bis 71) Städte ziehen Menschen magisch an. Nach Aussagen der Deutschen Stiftung Weltbevölkerung (DSW) werden im Jahr 2030 voraussichtlich zwei Drittel aller Menschen in Städten leben. Smart Citys scheinen die Lösung zu sein – doch wie stark greift die digitale und vernetzte Infrastruktur in unser Leben ein und mit welchen Maßnahmen lassen sich lebensnotwendige Bereiche für den Menschen in den Städten schützen? [weiter...]

 

Moderne Konzepte für Rechenzentren: Dezentral und ausfallsicher

(Fachartikel aus PROTECTOR 4/2018, S. 72 bis 73) Datenverluste und Systemausfälle für Unternehmen und Behörden sind allgegenwärtig. Laut einer Studie kostet jeder Datenverlust Unternehmen im Schnitt eine halbe Million Euro. Die rasanten Entwicklungen in einer Welt mit immer mehr vernetzten Geräten bedeuten immer mehr Gefahrenquellen für den Verlust wichtiger Daten. Daher muss die Entwicklung von Datensicherheits-maßnahmen für Institutionen und Unternehmen höchste Priorität haben, um diese Gefahren zu bannen. [weiter...]