Messe-Special Security 2018
Interview vom 09/03/2018
Halle 2, Stand D101

Security-Interview Andreas Kaus, Geschäftsführender Direktor, Westdeutscher Wach- und Schutzdienst Fritz Kötter / Kötter Unternehmensgruppe

Die Neuheiten werden ganz klar im Zeichen der Digitalisierung stehen.

Bild: Kötter Unternehmensgruppe
Andreas Kaus (Bild: Kötter Unternehmensgruppe)

Frage 1: Welche technischen Innovationen für Ihr Branchen-Segment erwarten Sie zur Security 2018?

Die Neuheiten werden ganz klar im Zeichen der Digitalisierung stehen. Intelligente Sicherheitslösungen mit untereinander vernetzten und aufgeschalteten Komponenten sind für die ganzheitliche Sicherheit wesentlich. Eine immer größere Rolle kommt dabei der Entwicklung zu, durch den Einsatz von Technik die angebotenen Sicherheitsdienstleistungen zu optimieren und Mensch, Technik und Organisation eng zu verknüpfen, so wie Kötter Security es macht.

Frage 2: Welche Highlights bieten Sie den Besuchern dieses Jahr an Ihrem Stand?

Die Leistungsstärke von „Security 4.0“ verdeutlicht unter anderem unsere neue Hightech-Leitstelle, die beim Alarmmonitoring und Videomanagement Standards setzt. Videolösungen mit intelligenter Analysesoftware geben hier Rückenwind. Eine Neuheit ist die webbasierte und somit global einsetzbare Lösung für Alarmierung und Krisenmanagement, die Unternehmen dabei unterstützt, Krisen zu steuern und somit effektiver zu bewältigen.

Ein Highlight ist zudem unsere Anwendung "KÖTTER SmartControl Mobile". Oder wie wir es nennen, die „digitale Intervention“. Bei Alarmverfolgungen kann der Kunde jederzeit und überall den aktuellen Stand der Intervention einsehen. Unsere Besucher dürfen sich also auf allerlei Neues freuen.

Kontakt- und Firmen-Infos im Branchenverzeichnis