Messe-Special Security 2018
Messevorbericht vom 09/04/2018
Halle 5, Stand E10

Eneo IP-basierte Videosicherheitssysteme

Eneo, stellt seine Produktentwicklung in den Vordergrund, die auf einer ganzheitlichen Philosophie beruht und von der eine entscheidende Frage ausgeht: Was macht ein Produkt aus, das den Bedürfnissen der Endkunden ebenso gerecht wird wie den Anforderungen von Facherrichtern und Systemintegratoren?

Bild: Eneo
Chief Technical Officer Jan van der Meulen mit einer “eneo Candid IP”-Kamera. (Bild: Eneo)

Dabei gilt es, neben den prak- tischen Belangen wie Anwen- der- und Errichterfreundlichkeit auch den Aspekt der Gesamtbe- triebskosten zu berücksichti- gen. Denn wie vorteilhaft eine Investition unter dem Strich tatsächlich ist, erweist sich nur über die gesamte Lebenszeit der Produkte.

Mit dem Easy-Installation-Ansatz – Videosicherheits- produkten, die portfolioüber- greifend Usability und Wirt- schaftlichkeit vereinen – hat Eneo hierauf eine überzeu- gende Antwort formuliert. Und durch ein konsequent zweckmäßiges Produkt-Design namentlich der IP-Geräte sorgt die Marke für eine effektive Reduktion von IT-Sicherheitsrisiken und somit das Risiko von kostspieligen Systemausfällen und Manipulationen.

IP-Lösungen nach Maß, einfach installiert

Easy Installation bedeutet, dass die IP-Kameras und Netzwerkrekorder der Marke eine schnelle und mithin kostengünstige Montage und Inbe- triebnahme ermöglichen, nicht zuletzt dank der großen Bandbreite an praktischem Installationszubehör. Damit bietet Eneo alles, was für netzwerkbasierte und skalierbare Videosicherheitslösungen erforderlich ist.

Dank Onvif-Unterstützung und Integration in die Systemlösungen führ- ender Anbieter ist zudem eine weitgehende herstellerübergreifende Produktkompatibilität gegeben, die sich für Errichter wie Betreiber aus- zahlt, durch ein Plus an Optionen für passgenaue Sicherheits- lösungen.

Intuitive Benutzerschnittstellen, protektives Produkt-Design

Da die intuitiven Benutzerschnittstellen namentlich der Kameras quasi mit allen Browsern funktionieren, müssen Errichter keine Zeit in die Suche nach geeigneter Software investieren. Die Anwendermenüs werden kontinuierlich optimiert, um die Installation noch einfacher, noch intuitiver zu gestalten.

Mehr auf Sicherheit.info

Im Vergleich zu Installationen und Inbetriebnahmen, die nicht selten nach dem „Try-and-Error-Prinzip“ verlaufen, reduziert sich der diesbezügliche Aufwand mit den IP-Produkten der Eigenmarke von Videor E. Hartig deutlich. Nach Features um der Features willen wird man hier vergeblich suchen. Die Produkte beschränken sich auf die notwendigen Funktionen und lassen so keine Hintertüren offen.

So reduziert das Produkt-Design selbst das Risiko von Angriffen. Wird die Firmware regelmäßig aktualisiert und werden grundlegende IT-Sicherheitsregeln beachtet, schrumpft das Pannenrisiko auf ein Minimum.

Von Full HD bis 4K

Videokameras von Eneo sind in allen gängigen Bauformen erhältlich. Ergänzt wird das Angebot durch Modelle für spezielle Anwendungen wie beispielsweise Platinen- und Zylinderkameras. Die IP-Kameras verfügen über integrierte Videoanalyse- und Bildoptimierungsfunktionen wie Bewegungserkennung, Manipulationsschutz, virtueller Stolperdraht und Bereichsüberwachung sowie BLC, HLC und True-WDR/DOL-WDR, Defog und Objektiventzerrung. Pünktlich zur Security 2018 führt Eneo zudem Modelle mit erweiterten Analysefähigkeiten ein, die neben den genannten Funktionen auch mit Loitering- und Intrusions-Detektion sowie Personenerkennung ausgestattet sind.

Neue 4K-Modelle für Videoaufnahmen von beispielloser Detailschärfe und eine zweifelsfreie Lageerkennung sind ebenfalls erhältlich. Wegen ihrer überragenden Bildschärfe sind für die Überwachung großer Bereiche nur wenige Kameras dieses Typs erforderlich. Viermal mehr Pixel ergeben viermal schärfere Detailvergrößerungen, so dass Personen selbst auf große Entfernungen zweifelsfrei identifiziert werden können.

Dynamische Videokompression und performante IP-Aufzeichnung

Sparsamkeit ist auch beim Gebrauch von Netzwerkressourcen geboten, bandbreitenschonende Videoübertragung mithin ein Thema von hoher Priorität. Die neuen IP-Kameras bieten daher Videokompression per „SmartCodec“, bei der die Daten der für die Situationserkennung irrelevanten Bildbereiche stark reduziert werden.

Komprimiert wird dynamisch, das heißt kommt Bewegung ins Bild, drosselt der „SmartCodec“ die Kompression in den betreffenden Bildbereichen, bei statischem Geschehen hingegen wird stark komprimiert, um Bandbreite zu sparen – wie stark, entscheidet der Anwender bei der Konfiguration selbst. Mit „SmartCodec“ können bei gegebener Netzwerkkapazität effektiv mehr Videostreams übertragen und Kosten für Netzwerk-Hardware gespart werden.

Und die Reduktion des Datenvolumens steigert die Speicherkapazitäten signifikant, da mehr Stunden an Videomaterial auf den Laufwerken gesichert werden können. Ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis bieten auch die Rekorder der „eneo IER-Serie“. Die in 4-, 8-, 16- und 32-Kanalausführung erhältlichen NVR zeichnen bei voller Bildwiederholrate mit Auflösungen von bis zu acht Megapixeln auf.

Diese Rekorder können per Fernzugriff konfiguriert und bedient werden und unterstützen neben H.264/H.265-Videokompression das „iSCSI-Protokoll“, sodass die Aufzeichnung direkt auf eingebundene Netzwerkspeicher erfolgen und die Speicherkapazität auf bis zu 96TB gesteigert werden kann.

Lizenzfreie Steuerungssoftware

Für die Verwaltung der IP-Systeme stehen mit „eneo Center“ und „eneo Center mobile“ effektive Steuerungs-Softwares kostenfrei zur Verfügung. „eneo Center“ ist kompatibel mit Windows- und Mac-basierten Systemen und ermöglicht die Integration und zentrale Verwaltung von „eneo NVR“ und IP-Kameras.

Über klassische Videomanagement-Funktionen hinaus bietet sie erweiterte Informationen zum Systemstatus und liefert per Ereignismonitor und Lageplan mit Live-Ansicht stets ein umfassendes Bild der Situation. „eneo Center mobile“ gewährt Anwendern jederzeit ortsunabhängigen Zugriff auf das IP-Videoüberwachungssystem.

Wie die stationäre Managementplattform bietet auch die mobile App (Android und iOS) hohen Anwenderkomfort. In der Gesamtschau zeichnen sich die I P-Lösungen somit durch Effektivität, Effizienz, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit aus.

Kontakt- und Firmen-Infos im Branchenverzeichnis