Messe-Special Security 2018
Messevorbericht vom 09/14/2018
Halle 5, Stand G30

Panasonic Gesichtserkennung in VMS intergiert

Die Integration der Software „FacePRO“ von Panasonic ins Genetec Security Center hilft Sicherheitsexperten bei der Erstellung von Beobachtungslisten.

Bild: Panasonic
Datenintensive Analyseverfahren benötigen neue Sicherheitslösungen. (Bild: Panasonic)

„FacePRO“ identifiziert Gesichter, die mit herkömmlichen Videoüberwachungs-technologien schwer zu erkennen sind. Gesichter werden auch erkannt, wenn sie mit einem Winkel bis zu 45 Grad nach links oder rechts, oder 30 Grad nach oben und unten geneigt sind. Die Genauigkeitsrate bei der Erkennung von Gesichtern, die von Sonnenbrillen und Masken teilweise bedeckt sind, liegt bei 90 Prozent. Die Anwendung liefert ebenfalls eine hohe Trefferquote beim Abgleich von aufgenommenen Gesichtern mit bis zu zehn Jahre alten Passbildern.

Mehr auf Sicherheit.info

Mit dem Security Center können Sicherheitsexperten in Echtzeit Gesichtsabgleiche mit bis zu 30.000 gespeicherten Gesichtern aus einer Datenbank durchführen. Anwender können zudem ein in der Vergangenheit aufgenommenes Gesicht für einen Datenabgleich auswählen und dieses mit dem gesammelten Videomaterial mit sofortigem Playback abgleichen. Durch diese Kombination der Suchvariablen verkürzen Unternehmen sowohl ihre Arbeitszeit als auch ihre Workflows drastisch, da sie Filmaufnahmen sofort finden, die sonst manuell gesucht werden müssten – mitunter für Stunden, Tage oder Wochen.

Kontakt- und Firmen-Infos im Branchenverzeichnis

Im Terminkalender: