Produktbericht vom 10/26/2018

Nuki Smartes Türschloss mobil kontrollieren

Mit dem neuen Nuki Smart Lock 2.0 macht Nuki sein smartes Türschloss Apple „HomeKit“-fähig. Auch die neue Generation verfügt über die beliebten Features wie Auto Unlock, "Lock'n‘Go" und die Möglichkeit Zutrittsberechtigungen zu vergeben.

Bild: Nuki
Das Smart Lock 2.0 von Nuki inklsuive Türsensor. (Bild: Nuki)

Das Smart Lock 2.0 hat zudem einen Türsensor im Gepäck. So kann nicht nur der Status des Türschlosses (auf- oder zugesperrt) sondern auch der Status der Tür (offen oder geschlossen) angezeigt werden. Die neue Smart Lock Generation unterstützt jetzt Bluetooth 5 für eine noch größere Reichweite und kann ab sofort auch mit Knaufzylindern genutzt werden.

Nuki setzt auch weiterhin auf einfache Nachrüstbarkeit und Kompatibilität: Die nahtlose Integration in Sprachassistenten wie Amazon Alexa, Google Home und Siri machen die Nutzung besonders angenehm. Bestehenden Nuki Kunden bietet das Unternehmen ab dem Verkaufsstart ein kostengünstiges Austauschprogramm zum Upgrade auf das Smart Lock 2.0 an.

Mehr auf Sicherheit.info

Auch die neue Generation verfügt über die beliebten Features wie Auto Unlock, "Lock'n‘Go" und die Möglichkeit Zutrittsberechtigungen zu vergeben. Diese können dauerhaft oder zeitlich eingeschränkt erteilt werden. Auf Wunsch kann die Nuki App lückenlos aufzeichnen, wer das Smart Lock 2.0 gesperrt hat. Mit an Bord sind zudem Smartwatch-Integrationen (Apple Watch und Android Smartwatches), IFTTT-Kompatibilität sowie Sprachsteuerung via Amazon Alexa, Google Home und Siri.

Kontakt- und Firmen-Infos im Branchenverzeichnis