News vom 12/04/2018

Dallmeier Cybersecurity alleine reicht nicht

Dallmeier stellt Komponenten für einen ganzheitlichen Sicherheitsansatz in der Videotechnik vor. Ein Informationspaket liefert Informationen und konkrete Handlungsempfehlungen.

Bild: Dallmeier
Besonderes Augenmerk sollten Kunden auch auf den Hersteller selbst legen. (Bild: Dallmeier)

Cyberattacken auf IoT-Geräte und damit auch auf Videosysteme nehmen überdurchschnittlich zu. Worauf Anwender bei ihrer Sicherheitsstrategie achten sollten, zeigt ein Informationspaket von Dallmeier mit Informationen und konkreten Handlungsempfehlungen.

Möchte sich ein Unternehmen erfolgreich gegen Attacken dieser Art schützen, gilt es eine ganzheitliche Strategie zu verfolgen. Dallmeier nennt dabei fünf wesentliche Aspekte, die ineinandergreifen müssen: Berücksichtigung von Sicherheitsaspekten bereits bei der Planung, Integration in die IT-Strategie, Cybersecurity-Funktionen in den Systemen, der Datenschutz, sowie schlussendlich auch die Vertrauenswürdigkeit des Herstellers.

Mehr auf Sicherheit.info

Das Informationspaket des Herstellers soll Antworten auf diese und andere Fragen geben und bietet mit dem „Best Practice Guide“ eine umfangreiche Sammlung praktischer Tipps und Konfigurationshinweise für IT- und Sicherheitsbeauftragte und Administratoren. Die neueste Ausgabe der „Video Extra“ und die Dallmeier Datenschutz- und Datensicherheitsbroschüre ergänzen das Infopaket.

Kontakt- und Firmen-Infos im Branchenverzeichnis