Produktbericht vom 12/04/2018

Sälzer Höchste Sicherheit mit Ästhetik vereint

Sälzer zeigt auf der Bau 2019 vom 14. bis 19. Januar 2019 mehrere Produktneuheiten für den kombinierten Schutz bis in höchste Sicherheitsklassen.

Bild: Sälzer
Die Hochsicherheits-Doppelfassade schützt vor verschiedenen Bedrohungsszenarien. (Bild: Sälzer)

Die aktuellen Systeme stellen eindrucksvoll unter Beweis, dass höchste Sicherheit nicht nach Sicherheit aussehen muss: Durch schlanke Spezialprofile, großflächige Multifunktions-Verglasungen und zahlreiche individuelle Gestaltungsmöglichkeiten integrieren sich die Sälzer-Serien je nach Ausführung elegant in jedes anspruchsvolle Gebäudedesign - ob modern, klassisch oder historisch.

Sälzer zeigt auf der Bau 2019 mehrere Neuentwicklungen, bei denen dieser Widerspruch zwischen Sicherheit und Design elegant aufgelöst wurde. So ist als ein Messehighlight auf der Bau die neue zweiflügelige Aluminium-Vollpaniktür der Sälzer Serie S6es zu sehen. Hierbei handelt es sich um eine in dieser Form der Mehrfach-Sicherheit auf dem Markt einzigartige, großflächig verglaste Systemtür. Sie ermöglicht die kundenindividuelle und objektangepasste Kombination von Fluchtweg- und Panikfunktion gemäß DIN EN 179 und DIN EN 1125 mit geprüfter Einbruch-, Durchschuss- und Sprengwirkungshemmung.

Mehr auf Sicherheit.info

Ebenfallsauf der Bau zu sehen ist die Hochsicherheitstür der Sälzer Serie S4. Diese neu entwickelte Stahltür bietet höchsten Schutz gegen kriminelle und terroristische Attacken und erfüllt Anforderungen bis zu den Schutzklassen RC6 (Ein- und Ausbruchschutz), FB7-NS (Durchschusshemmung) und EXR5 (Explosionsschutz), bei Bedarf sogar kombiniert mit Brandschutz bis zur Widerstandsklasse T90/EI90. Auch hier war neben höchster Sicherheit das attraktive Design ein wichtiger Entwicklungsschwerpunkt, was von der Fachwelt bereits honoriert wurde.

Kontakt- und Firmen-Infos im Branchenverzeichnis

Im Terminkalender: