Produktbericht vom 07/17/2017

HID Global Neue Mobile App verfügbar

HID Global präsentiert mit HID Approve eine neue App, die aus einem mobilen Gerät einen „Authentifikator“ macht. Damit können Online-Zugriffe und Transaktionen wie der VPN-Zugang zum Unternehmensnetz oder Überweisungen zusätzlich abgesichert werden.

Bild: HID Global
HID Approve erweitert das umfassende Identity-Management-Portfolio von HID Global. (Bild: HID Global)

Die Mobile App HID Approve kombiniert Public-Key-basierte Kryptografie und Push-Technologie. Für Nutzer der neuen App wie Kunden von Banken oder Online-Händlern und remote arbeitende Mitarbeiter ergibt sich dadurch ein deutlich höheres Maß an Sicherheit. Mit der Zweifaktor-Authentifizierung der nächsten Generation bietet die neue softwarebasierte Lösung von HID Global eine wesentlich intuitivere und benutzerfreundlichere Authentifizierungsmethode als traditionelle Ansätze, die etwa eine Token-Nutzung erfordern. Optional besteht auch die Möglichkeit einer One-Time-Password (OTP)-Authentifizierung.

HID Approve basiert auf HID Globals ActivID-Authentifizierungs-Infrastruktur. Sobald ein Transaktions- oder Zugriffsversuch online erfolgt, wird mittels Push-Technologie eine Nachricht an das mobile Endgerät des Anwenders gesendet, der die Aktion mit einer einfachen Wischgeste bestätigen oder ablehnen kann.

Die neue Lösung ermöglicht eine flexible Richtlinienfestlegung und bietet eine extrem robuste Sicherheit. Unternehmen können damit auch hohe gesetzliche und regulatorische Anforderungen zu Datenschutz und -sicherheit umsetzen, etwa die im Januar 2018 in Kraft tretende „Payment Services Directive 2“ (PSD2) der EU, die die starke Multifaktor-Authentifizierung für das Online-Banking obligatorisch vorschreibt.

Kontakt- und Firmen-Infos im Branchenverzeichnis