Produktbericht vom 02/14/2018

Assa Abloy Standardschlösser machen Türlösungen flexibel

Assa Abloy legt bei der Entwicklung besonderen Wert auf Flexibilität und Nutzerkomfort – zu erleben auf der kommenden Fensterbau Frontale 2018, vom 21. bis 24. März in Nürnberg. Als Neuheiten präsentiert der Hersteller dort einen Drehtürantrieb und Panikschlösser aus der Reihe „OneSystem“.

Bild: Assa Abloy
Der Drehtürantrieb gestaltet sich flexibel. (Bild: Assa Abloy)

Mit der Entwicklung des Drehtürantriebs DA4400 bietet der Hersteller ein komplettes Produktsortiment für den Objektbereich. Dank einer eigens entwickelten Steuertechnik hat der Antrieb in punkto Flexibilität und Komfort die Nase vorn, denn der DA4400 macht die üblichen Steuerungsergänzungen für unterschiedliche Türfunktionen ab sofort überflüssig.

Ebenso flexibel zeigt sich das Schlossprogramm „OneSystem“: Je nach Türfunktion – Flucht- oder Brandschutztür, einbruchhemmend oder mit Zutrittskontrolle – kann ein mechanisches Schloss durch seine elektromechanische Variante ersetzt werden und umgekehrt. Zudem präsentiert Assa Abloy neu entwickelte selbstverriegelnde „OneSystem“-Panikschlösser, die das Programm sinnvoll ergänzen. Realisiert wird die Selbstverriegelung mit einer Falle, die nach dem Schließen der Tür noch einmal 20 Millimeter herausgeschoben wird und so den Riegel ersetzt.

Weiterhin zeigt der Hersteller auf der Messe seine Close-Motion-Türschließer. Mit der Technologie der Close-Motion-Türschließer hat das Unternehmen eine fast unhörbare Lösung für störende Schließgeräusche gefunden.

Kontakt- und Firmen-Infos im Branchenverzeichnis

Im Terminkalender:

Mehr auf Sicherheit.info