Produktbericht vom 03/09/2018

Light + Building 2018 Brandmeldetechnik und Planungshilfen von Hekatron

Hekatron Brandschutz zeigt auf der Light + Building vom 18. bis 23. März in Frankfurt/Main in Halle 11.1, Stand B 51, neue Produkte für mehr Komfort und Sicherheit im anlagentechnischen Brandschutz.

Bild: Hekatron
Smarte Produkte des anlagentechnischen Brandschutzes präsentiert Hekatron Brandschutz. (Bild: Hekatron)

Mit Integral IP stellt Hekatron Brandschutz smart vernetzte Brandschutzlösungen vor, die das Verknüpfen von Brandmeldeanlagen wesentlich einfacher machen. Integral IP ermöglicht weiterhin den Fernzugriff auf die Brandmelderzentralen Integral IP bis hin zum einzelnen Melder. Immer öfter verlangen Brandschutzkonzepte normierte und mit der Brandmeldung gekoppelte Sprachalarmanlagen. Mit Integral IP und APS-Flex bietet Hekatron Brandschutz hochqualifizierte Lösungen für Sprachalarmierung und Branddetektion aus einer Hand.

Feueralarme jederzeit und überall empfangen – das wird ab April mit dem neuen Genius Port möglich sein. Mit dem Genius Port lassen sich Genius-Plus-X und bestehende Genius-Hx-Funksysteme von Hekatron Brandschutz einfach und schnell erweitern. Der Genius Port empfängt alle Alarm-, Status- und Störungsmeldungen der Funkteilnehmer und leitet diese unmittelbar an mobile Endgeräte weiter.

Mehr auf Sicherheit.info

Weiterhin rundet Hekatron Brandschutz sein Programm mit einem CO-Warnmelder ab. Der Melder alarmiert bei gefährlichen Kohlenmonoxid-Konzentrationen, etwa durch Gasthermen, Kamine, Öfen und offene Feuerstellen. Rauchmelder in Feststellanlagen für Feuerschutzabschlüsse müssen gemäß DIN 14677 alle acht Jahre ausgetauscht werden. Auf diesen Sachverhalt weißt Hekatron Brandschutz nachdrücklich auf der Light + Building hin, denn leider gilt nach wie vor, dass rund 70 Prozent aller Feststellanlagen im Markt keiner regelmäßigen Funktionsprüfung, Wartung und Instandsetzung unterzogen werden.

Kontakt- und Firmen-Infos im Branchenverzeichnis

Im Terminkalender: