Produktbericht vom 05/17/2018

Toshiba Interne HDDs für Videoüberwachung optimiert

Toshiba Electronics Europe (TEE) hat sein Produktangebot an internen Hard-Disk-Drives (HDDs) um zwei neue 3,5-Zoll HDD-Familien erweitert.

Bild: Toshiba
Der Launch der zwei neuen Modelle geht einher mit neuem „Write your story“- Branding-Konzept. (Bild: Toshiba)

Die S300 Surveillance Hard Drive adressiert die Anforderungen von Videoüberwachungssystemen und die V300 Video-Streaming Hard Drive ist für das zuverlässige Aufnehmen, Editieren und Streamen von Videos konzipiert. Der Launch wird begleitet von TEEs neuem „Write your story“-Branding-Konzept, das eine Farbkennzeichnung für die internen HDDs in Abhängigkeit von ihrem Anwendungsgebiet beinhaltet.

In der Surveillance-HDD-Serie sind Modelle mit Speicherkapazitäten von vier, sechs, acht und zehn TB verfügbar – das größte Modell bietet damit zwei TB mehr als das letztjährige Top-Produkt von Toshiba. Die Mean-Time-To-Failure beträgt eine Million Stunden. Die S300 bietet einen Daten-Pufferspeicher von bis zu 256 MB und enthält die fortschrittliche Stable-Platter-Technologie von Toshiba. Unterstützt werden große Serversysteme, wodurch die Möglichkeit besteht, bis zu 64 hochauflösende Videostreams aufzunehmen.

Mehr auf Sicherheit.info

Die zweite neue Produktfamilie, die V300 Video Streaming Hard Drive, ermöglicht Anwendern effizientes und zuverlässiges Streamen, Aufnehmen, Editieren und Abspielen von Videos auf digitalen Videorekordern (DVR), Netzwerk-Videorekordern (NVR), Set-Top-Boxen und TV-Geräten. Die HDDs sind für einen 24/7-Betrieb optimiert, sodass auch ein Einsatz in Videoüberwachungssystemen möglich ist. Sie bieten dank eines „Lower Spin“-Designs einen um bis 25 Prozent reduzierten Energieverbrauch im Vergleich zu den P300-Desktop-PC-HDD-Modellen von Toshiba.

Kontakt- und Firmen-Infos im Branchenverzeichnis