Produktbericht vom 07/05/2018

Dallmeier Kosteneffiziente Kamera-Serie vorgestellt

Die Netzwerkkameras der neuen Primeline-Serie ergänzen das Dallmeier Portfolio der Nightline-Serie mit ihrer hohen Lichtempfindlichkeit und der Topline/Ultraline-Serie mit sehr hoher Auflösung.

Bild: Dallmeier
Die integrierte Video Content Analysis (VCA) erkennt Bewegungen und Objekte. (Bild: Dallmeier)

Die neuen Kameras sind als IR-Boxkamera DF5100HD-DN/IR mit Wandarm oder als DDF5100HD High Definition Dome-Kameras verfügbar und jeweils in einer Version mit zwei und mit vier Megapixeln erhältlich. Die hohe Lichtempfindlichkeit des Sensors und das ausgefeilte Bild-Processing ermöglichen auch bei schwacher Ausleuchtung detailreiche Farbaufnahmen.

Der Tag- und Nacht-Betrieb wird bei der wandmontierten DF5100HD-DN/IR unterstützt durch eine gleichmäßige IR-Beleuchtung mit halbdiskreten 850nm Hochleistungs-LEDs. Im IR-Modus liefert die Kamera aufgrund der hohen Infrarotempfindlichkeit hervorragende Ergebnisse und wird somit selbst höchsten Anforderungen in einem 24-Stunden-Betrieb gerecht. Ferner ist die Kamera mit einem RAM-Speicher ausgestattet, der im Fall eines Netzwerkausfalls den Stream zwischenspeichert. Sobald das Netzwerk wiederhergestellt ist, sorgt die Funktion „SmartBackfill“ für die schnelle Übertragung des zwischengespeicherten Streams an das „SMAVIA“ Aufzeichnungssystem.

Mehr auf Sicherheit.info

Eine schnelle Installation und Inbetriebnahme sind wesentliche Kostenfaktoren. Das motorgetriebene Varifokal Objektiv und die Funktion „Digital Image Shift“ erlauben die Einstellung von Zoom, Fokus und Blende sowie des Bildausschnittes komfortabel über einen Webbrowser. Somit ist die schnelle und unkomplizierte Installation vor Ort garantiert.

Kontakt- und Firmen-Infos im Branchenverzeichnis