News vom 07/11/2018

E-Learning Brandschutz ist per Gesetz Chefsache

Wussten Sie, dass 43 Prozent von einem Brand betroffene Unternehmen Insolvenz anmelden müssen? Und dass binnen nur drei Jahren weitere 28 Prozent der Unternehmen ebenfalls vom Markt verschwunden sind? Dreiviertel der betroffenen Unternehmen überleben einen Großbrand also nicht.

Bild: BRM E-Learning
Jährliche Mitarbeiterunterweisungen zum Brandschutz lassen sich effizient per E-Learning durchführen. (Bild: BRM E-Learning )

Dabei ist Brandschutz per Gesetz Chefsache. Viele Entscheider in Klein- und mittelständischen Unternehmen sind darüber nur unzureichend informiert; doch Unwissenheit schützt vor Strafe nicht - dies ist durch gesetzliche Vorgaben klar geregelt. Und nur wenige Entscheidungsträger in Klein- und mittelständischen Unternehmen wissen auch um die persönliche Haftung und die Folgen unter anderem als Geschäftsführer. Mögliche Folgen sind unter anderem der Verlust des Versicherungsschutzes, strafrechtliche Verfolgung, Bußgelder und zivilrechtliche Haftungsinanspruchnahme (Privatvermögen).

Trotz eines hohen Sicherheitsniveaus im baulichen, anlagentechnischen und abwehrenden Brandschutz haben die zahlreichen Brandereignisse der letzten Jahre in Deutschland gezeigt, dass in den meisten Fällen das Verhalten der Menschen für den weiteren Verlauf des Brandereignisses beziehungsweise für das Schadensausmaß oftmals entscheidend ist.

Jeder fünfte Großbrand in Büro- und Industriegebäuden resultiert aus menschlichem Fehlverhalten. Durch effektive Maßnahmen zur Brandverhütung kann die Brandentstehung unter Umständen verhindert oder der mögliche Schaden auf ein Mindestmaß begrenzt werden. Insbesondere durch die gesetzlich vorgeschriebenen Schulungen und Unterweisungen der Mitarbeiter. Das Ziel des organisatorisch-betrieblichen Brandschutzes ist es, die Mitarbeiter in Bezug auf die Brandverhütung zu sensibilisieren, durch die Erläuterung der brandschutztechnischen Zusammenhänge die richtigen Verhaltensregeln zu schulen und dadurch eine höhere Sicherheit im Betrieb sowie für die sich im Gebäude aufhaltenden Personen zu erzielen.

Die mit einem bisher sehr großen Verwaltungs- und Organisationsaufwand verbundenen, jährlichen Mitarbeiterunterweisungen, nach der Erstunterweisung bei Arbeitsaufnahme vor Ort, lassen sich in der heutigen Zeit effizient mittels E-Learning durchführen. Wichtig hierbei ist, dass die Unterweisung per E-Learning mittels Reporting-Tools dokumentiert und rechtssicher ist.

Kontakt- und Firmen-Infos im Branchenverzeichnis