Produktbericht vom 08/02/2018

Wagner Spezial-Brandschutz für den Schienenverkehr

Vom 18. bis 21. September 2018 präsentiert Wagner Rail auf der internationalen Leitmesse für Verkehrstechnik Innotrans in Berlin seine neuesten Brandschutzsysteme für den Schienenverkehr.

Bild: Wagner
Rail Ansaugrauchmelder sind optimal auf die Besonderheiten im Bahnbereich zugeschnitten. (Bild: Wagner)

Als Neuheit präsentiert Wagner Rail auf der diesjährigen Innotrans Multisensor-Rauchschalter mit Stör- und Alarmkontakt. Das Besondere am Multisensor: Er kann situationsbedingt zwei Detektionsprinzipien für die Branderkennung verwenden. Wie der optische Rauchschalter, erkennt auch der Multisensor durch das Streulichtprinzip frühzeitig Rauchpartikel. Darüber hinaus reagiert er auf Temperatur: Geht sie nach oben, wird die Empfindlichkeit der Raucherkennung erhöht. Bei einer Temperaturerhöhung von mehr als 20 K innerhalb von fünf Minuten wird automatisch ein Alarm ausgelöst.

„TITANUS MICRO SENS Rail“ Ansaugrauchmelder sind optimal auf die Besonderheiten im Bahnbereich zugeschnitten und verfügen über die relevanten (auch länderspezifischen) Zulassungen für den Schienenverkehr. Das System detektiert Rauch deutlich schneller als herkömmliche Punktmelder, indem es aktiv Luftproben aus dem Schutzbereich entnimmt.

Mehr auf Sicherheit.info

Dieses ist gerade bei Schienenfahrzeugen, in denen es in Luftkanälen oder Maschinenräumen zu starken Luftströmungen kommt, von ganz entscheidendem Vorteil. Herkömmliche punktförmige Rauchmelder können hier nicht zuverlässig eingesetzt werden. Dabei reicht das Temperatureinsatzspektrum von -50 bis plus 75 Grad Celsius. Das Ansaugschlauchsystem von ist absolut geräuscharm und selbst in Ruheabteilen nicht wahrzunehmen.

Kontakt- und Firmen-Infos im Branchenverzeichnis