Produktbericht vom 08/08/2018

Lupus-Electronics Einbrüche mit smarten Erschütterungsmeldern verhindern

Der Erschütterungsmelder der Lupus Smarthome-Alarmanlage erkennt potenzielle Einbrecher und schlägt rechtzeitig Alarm bevor ein Schaden verursacht wird. Damit wirkt er auf smarte Weise präventiv.

Bild: Lupus-Electronics
Der Erschütterungsmelder ist ebenso schnell wie einfach installiert. (Bild: Lupus-Electronics)

Angebracht an Fenstern oder Türen, stoppt der Erschütterungsmelder einen potenziellen Einbrecher schon beim Einbruchsversuch. Der, in seiner Sensitivität einstellbare, Vibrationssensor erkennt einbruchstypische Hebelversuche an Fenstern und Türen sofort und sendet ein entsprechendes Signal ohne Verzögerung an die Lupus-Zentrale. Diese alarmiert wiederum umgehend ihren Benutzer über die eingestellten Alarmwege (Push Notification, E-Mail, SMS oder an die Wachzentrale). Zusätzlich wird die Alarmsirene der Anlage ausgelöst und vertreibt den Einbrecher, bevor überhaupt ein Schaden entstehen kann.

Es muss nur die Batterie aktiviert und der Melder auf das gewünschte Fenster oder den Türrahmen geklebt werden. Per intuitiver One-Click-Technik ist er schnell in das Lupus Smarthome-Alarmsystem integriert. Abschließend muss nur noch der entsprechende Sensortyp und die Empfindlichkeitsstufe eingestellt werden, dann sind die eigenen vier Wände, zusätzlich zu eventuell bereits vorhandenen Sensoren, wie beispielsweise Bewegungsmeldern oder den klassischen Tür-/ Fensterkontakten, zuverlässig und professionell gegen Einbruchsversuche abgesichert.

Kontakt- und Firmen-Infos im Branchenverzeichnis