News vom 08/10/2018

Kötter Mehr als 100 Nachwuchskräfte starten Ausbildung

Zum neuen Ausbildungsjahr starten bundesweit mehr als 100 junge Frauen und Männer bei den Ausbildungsbetrieben der Kötter Unternehmensgruppe.

Bild: Kötter
Weitere freie Ausbildungsplätze gibt es an Standorten in ganz Deutschland. (Bild: Kötter)

Damit wird erstmalig die Schwelle von insgesamt 200 Auszubildenden überschritten. Neben den klassischen Schulwegen setzt das Familienunternehmen dabei auch auf die gezielte Unterstützung von Jugendlichen mit ungewöhnlichen Bildungsbiographien. „Wir freuen uns, zum neuen Ausbildungsjahr über 100 Auszubildende – und damit rund 30 Auszubildende mehr als noch 2017 – begrüßen zu dürfen. Ausgebildet werden die aktuell rund 215 Auszubildenden in insgesamt zehn Berufen“, sagt Volker Hofmann, Leiter Personalwesen der Kötter GmbH & Co. KG Verwaltungsdienstleistungen.

Die von der Kötter Unternehmensgruppe geförderte Initiative Joblinge ist ein wichtiges Beispiel für diese nachhaltige Nachwuchsförderung. Neben zwei Auszubildenden, die im Rahmen des klassischen Joblinge-Programms als Kaufleute für Büromanagement in Essen gestartet sind, hat ein aus Syrien stammender Teilnehmer des auf junge Geflüchtete zugeschnittenen Programms „Kompass“ am 1. August seine Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker im unternehmenseigenen Fuhrpark begonnen. Er ist innerhalb der Joblinge gAG Ruhr damit zugleich der erste Teilnehmer aus dem Kompass-Programm, der eine Ausbildung antritt.

Das Thema Ausbildung steht beim „Tag der Aus- und Weiterbildung“ am 25. September im Rahmen der weltweit bedeutendsten Messe für Sicherheit und Brandschutz „Security Essen 2018“ im Vordergrund. In Halle 2 (Stand 2D101) erhalten Schüler, Auszubildende, Studierende und Umschüler wichtige Infos über Karrieremöglichkeiten nicht nur in der Sicherheitswirtschaft, sondern zu allen anderen Ausbildungsberufen der bundesweit tätigen und familiengeführten Unternehmensgruppe.

Kontakt- und Firmen-Infos im Branchenverzeichnis