Messe-Special Security 2018
Kommentar vom 09/12/2018
Halle 8, Stand A29

ASW Bundesverband Die Wirtschaft muss sich (selber) besser schützen!

Das Thema Wirtschaftsschutz hat in den zurückliegenden Monaten und Jahren weiter an Bedeutung gewonnen. Täglich finden sich neue Berichte über Datenlecks und Hackerangriffe.

Bild: ASW
Jan Wolter, Geschäftsführer ASW Bundesverband. (Bild: ASW)

Industriespionage hat Hochkonjunktur, und die Täter sitzen in alle vier Himmelsrichtungen verstreut. Die Organisierte Kriminalität bekommt immer potentere Werkzeuge an die Hand, um Unternehmen zu betrügen, zu bedrohen und auszubeuten. Die globale Bedrohungslage hat sich verschärft.

Gleichzeitig findet das Thema Wirtschaftsschutz in der Politik kaum Resonanz. Im Koalitionsvertrag keine Spur davon. Haushaltsmittel für den Wirtschaftsschutz? Nicht der Rede wert. Ideen, Konzepte bei den Parteien oder in den Ministerien? Fehlanzeige!

Mehr auf Sicherheit.info

Die Wirtschaft wird sich selbst kümmern müssen. Und hier haben – zumindest die großen Unternehmen – investiert. Doch insbesondere kleinere und mittelständische Unternehmen investieren viel zu wenig in ihre Sicherheit.

Umso wichtiger ist es, dass eine Messe wie die Security für das Thema Wirtschaftsschutz sensibilisiert und nicht nur vor den Gefahren warnt, sondern auch Lösungen anzubieten weiß. Unternehmenssicherheit ist heute viel mehr als Perimeter- und Personenschutz ergänzt um etwas IT-Sicherheit. Die Bedrohungslage ist wesentlich komplexer. Mit der Sicherheitsstudie „#Desinformation“ zeigt der ASW Bundesverband, dass aufgrund technologischer Entwicklungen neue Bedrohungsszenarien in den Fokus rücken müssen.

Auf dem Deutschen Sicherheitstag am 6. November in Berlin wird denn auch der Blick in die Zukunft gewagt und die Frage gestellt, auf welche Bedrohungen von morgen sich die Corporate Security bereits heute einstellen muss – und welche Chancen neue Technologien mit sich bringen können.

Die Security bietet ein Schaufenster, um sich über neue Techniken und Technologien auszutauschen. Hier trifft man auf aktuelle Trends, neueste Produkte und Lösungen, auf neue und bekannte Gesichter. Der ASW Bundesverband wird von daher auch dieses Jahr die Gelegenheit nutzen, Gespräche zu führen, seine Leistungen darzustellen und sich über neuste Trends und Themen zu informieren.

Wir freuen uns, Sie an unserem Stand begrüßen zu dürfen.

Kontakt- und Firmen-Infos im Branchenverzeichnis

Im Terminkalender: