Branchenlösungen IT-Sicherheit für Museen und Galerien

 

Schmeissner: Normgerechter Vitrinenmelder

(Messevorbericht vom 03.09.2018) Schmeissner präsentiert sich mit normgerecht Neuem und Erneuertem in neuer Messehalle 6: Die Funktion und Schutzleistung des Vitrinenmelders VM-4 entsprechen neuesten Normen und Kundenanforderungen und erleben ihre Premiere in Essen. [weiter...]

 

Vernetztes Konzept im Spielzeugmuseum: Sichere Schätzchen

(Fachartikel aus PROTECTOR 4/2018, S. 46 bis 47) Die Erlebniswelt „Hans-Peter Porsche Traumwerk“ zeigt eine nostalgische Blechspielzeugsammlung sowie eine Modellbahnwelt aus dem neunzehnten und frühen zwanzigsten Jahrhundert. Geschützt werden diese wertvollen Exponate auf insgesamt 3.500 Quadratmetern Ausstellungsfläche durch ein passendes Sicherheitskonzept. [weiter...]

 

Schutzkonzepte für Kulturgüter: Beim Kleinen beginnen

(Fachartikel aus PROTECTOR 4/2018, S. 26 bis 29) Es sind nach wie vor die großen Schadensereignisse wie der Brand in der Anna Amalia Bibliothek 2004 und der Einsturz des historischen Archivs der Stadt Köln 2009, die den Verantwortlichen in Museen, Archiven und Bibliotheken im Bewusstsein geblieben sind. [weiter...]

 

Elektronische Zutrittsorganisation: Sichere Schätze

(Fachartikel aus PROTECTOR 7-8/2017, S. 34 bis 35) Das LWL-Museum in Münster ist eine der großen kunst- und kulturgeschichtlichen Einrichtungen Nordrhein-Westfalens. Es versteht sich als Ort des sinnlichen Erlebens, der Kommunikation und der Bildung. Ein elektronisches Zutrittsorganisationssystem sichert den Gebäudekomplex. [weiter...]

 

Integrierte Sicherheitssysteme: Nachts im Museum

(Fachartikel aus PROTECTOR 6/2017, S. 44 bis 45) Je bekannter ein Ausstellungsstück in einem Museum, desto höher ist auch sein ideeller und monetärer Wert. Noch gefährlicher als Diebstahl ist ein Brand, der wertvolle Unikate unwiederbringlich zerstört. Eine umfassende Sicherheitslösung ist daher ein Muss für jedes Museum, vom Heimatmuseum bis zum Louvre. [weiter...]

 

Bosch: Analoge Überwachung im Museum von Madrid ausrangiert

(News vom 23.06.2017) Bosch hat das Museum Thyssen-Bornemisza in Madrid bei Umstellung von analoger auf IP-basierte Videoüberwachung unterstützt. Das zentrale Videoüberwachungssystem für Alarmmeldungen ersetzt unterschiedliche Einzellösungen. [weiter...]

 

Winkhaus: Elektronische Zutrittsorganisation umgesetzt

(News vom 02.06.2017) Winkhaus hat das LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster mit einem elektronischen Zutrittsorganisationssystem ausgestattet. Rund 400 Türen im Alt- und im Neubau sichert das System. [weiter...]

 

Schließanlage in der Elbphilharmonie: Komplexe Anforderungen

(Fachartikel aus PROTECTOR 5/2017, S. 40 bis 41) Von der weithin sichtbaren, geschwungenen Glasfassade über den auf Stahlfedern schwebenden Konzertsaal bis zu den Schließanlagen für die rund 2.500 Türen: Die Elbphilharmonie ist in jeder Beziehung ein außergewöhnliches Objekt. Wie die übrigen Gewerke musste auch das Schließsystem besonderen Anforderungen genügen. [weiter...]

 

Fahrzeugsicherung in Museen: Ohne Großvitrine

(Fachartikel aus PROTECTOR 5/2017, S. 26) Sammlerfahrzeuge sind oft hochpreisig und nur schwer zu ersetzen. Die Vielfalt der Fahrzeugformen – wie Klein- und Rennwagen, Cabriolets, PKWs und LKWs, aber auch Motorräder – machen den Schutz gegen Berührung, Diebstahl und Beschädigung zu einer Herausforderung für die Sicherheitstechnik. [weiter...]

 

Brandschutz in den Reiss-Engelhorn-Museen: Unwiederbringliches bewahren

(Fachartikel aus PROTECTOR 4/2017, S. 22 bis 24) Immer wieder wrerden Museen aufgrund eines mangelnden Brandschutzes ganz oder teilweise geschlossen. Damit in Bestandsgebäuden in erster Linie die Sicherheit der Menschen nicht gefährdet wird, sind vorausschauende Planung und regelmäßige Überprüfungen notwendig, wie das Beispiel der Reiss-Engelhorn-Museen (REM) zeigt. [weiter...]