Branchenlösungen Wirtschaftsschutz für Bahnhöfe und Flughäfen

 

Videoüberwachung mit Hanwha: 400 IP-Kameras für Russlands größten Flughafen

(Fachartikel vom 11.01.2017) Der Sicherheitsbereich des internationalen Moskauer Flughafen Domodedovo wurde mit einer neuen IP-Videoüberwachungsanlage ausgestattet. Über 400 IP-Videoüberwachungskameras von Hanwha Techwin wurden zur Überwachung der Aktivitäten des Sicherheitsbereiches an Russlands größtem Flughafen installiert. [weiter...]

 

Deutsche Bahn: Bodycams gegen Angriffe auf Sicherheitskräfte

(News vom 02.01.2017) Keine Angriffe, weniger Pöbeleien und zuverlässiges Beweismaterial: Die Deutsche Bahn zieht eine positive Zwischenbilanz zum Einsatz von Körperkameras bei ihren Sicherheitskräften in Bahnhöfen. [weiter...]

 

Kötter: Pilotprojekt am Flughafen Köln/Bonn

(News vom 23.11.2016) Am Flughafen Köln/Bonn brechen neue Zeiten für Passagiere und Sicherheitskräfte an. Dort wird in wenigen Tagen die innovative Sicherheitskontrollfläche „Easy Security“ in den Probetrieb genommen, an deren Entwicklung Kötter Aviation Security mitgewirkt hat. [weiter...]

 

Amoklauf und Terroranschläge: Herausforderungen für den Einzelhandel

(Fachartikel aus PROTECTOR 10/2016, S. 40 bis 41) Zwei große europäische Flughäfen haben Terroristen in diesem Jahr bereits angegriffen. Gefährdet sind zunehmend auch Einkaufszentren. Betreiber sind gut beraten, zu handeln. [weiter...]

 

Rohde & Schwarz: Großauftrag für Körperscanner vom BMI

(News vom 11.08.2016) Das Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern (BMI) hat im Juli 2016 mit Rohde & Schwarz einen Rahmenvertrag über 300 Stück des R&S QPS200 Körperscanners unterzeichnet. Überall dort, wo die Bundespolizei für Sicherheit sorgt, können nun die neuen Geräte bei der Personenkontrolle zum Einsatz kommen. [weiter...]

 

Luftverkehrs- und Flughafensicherheit: Optimierungspotenzial vorhanden

(Fachartikel aus PROTECTOR 07-08/2016, S. 48 bis 49) Der Luftverkehr ist Teil der kritischen Infrastruktur, die es besonders zu schützen gilt: unerlässlich für die Mobilität der Menschen und der Wirtschaft, zugleich in höchstem Maße gefährdet durch technisches und menschliches Versagen, vor allem aber bedroht durch terroristische Anschläge. Sicherheitsdienstleistungen sind daher ein Baustein einer umfassenden Sicherheitsstrategie. [weiter...]

 

VSWN: Awarenesstraining für Flughafenpersonal

(News vom 12.07.2016) Der Verband für Sicherheit in der Wirtschaft Norddeutschland e.V. (VSWN) unterstützt die Forderung des Flughafenverband ADV nach mehr Einsatz von Mitarbeitern zur gezielten Beobachtung an Airports. Der Einsatz von speziell dafür geschultem Personal ist richtungsweisend. [weiter...]

 

Verkehrsnetze: Das System im Blick

(Fachartikel aus PROTECTOR 5/2016, S. 28 bis 31) In der Vergangenheit hat es immer wieder Anschläge auf den öffentlichen Personenverkehr gegeben. Gerade weil diese Ziele vermeintlich leicht zu treffen sind, stellt sich die Frage, wie sich Maßnahmen zum besseren Schutz entwickeln lassen. Das Projekt „Rikov“ will hier Lösungsansätze präsentieren. [weiter...]

 

Krifa 2016: Behörden als kritische Infrasturkturen

(News vom 11.05.2016) Als kritische Infrastrukturen gelten vor allem die Strom- und Wasserversorgung und die Kommunikationstechnik. Die Fachtagung Krifa nahm vor Kurzem eine ganz andere kritische Infrastruktur in den Blick – die Katastrophenschutz-Behörden in den Kreisen und kreisfreien Städten selbst. [weiter...]

 

Teletrust: Nachbesserungsbedarf bei „Kritis-Verordnung“

(News vom 24.02.2016) Das Bundesministerium des Innern hat den Referenten-Entwurf einer „Verordnung zur Bestimmung Kritischer Infrastrukturen nach dem BSI-Gesetz“ veröffentlicht und Verbände zur Kommentierung aufgerufen. Die Fachgremien des Bundesverbandes IT-Sicherheit e.V. (Teletrust) äußern grundsätzliche Zustimmung, sehen aber Nachbesserungsbedarf. [weiter...]