Global Risks Report 2018: Digitale Angriffsfläche nimmt zu

(Fachartikel aus PROTECTOR 10/2018, S. 62 bis 63) Im Umgang mit komplexen Risiken tun sich für viele Unternehmen wachsende Erkenntnislücken auf. Kommt es innerhalb eines komplexen Systems zu einer Risikoausbreitung, besteht im Worst Case die Gefahr eines existenzbedrohenden Szenarios. Für Unternehmen ist es daher wichtig, die Auslöser, die Trends und die Risikoszenarien zu verstehen. Sie müssen sich auf die möglichen Folgen der Risiken vorbereiten können. Der Global Risks Report 2018 hilft bei der Einordnung. [weiter...]

 

Simedia: Sicherheitsforum bietet Erfahrungsaustausch

(News vom 06.11.2018) Die Simedia Akademie veranstaltet vom 20. bis 21. November das 6. D-A-CH Sicherheitsforum in Österreich. Das Programm bietet zahlreiche wegweisende Vorträge hochkarätiger Fachleute aus Wirtschafts- und Beratungsunternehmen sowie der öffentlichen Hand. [weiter...]

 

RMA: Neue Vorstandsmitglieder gewählt

(News vom 25.10.2018) Die Risk Management Association e.V. (RMA), die unabhängige Interessenvertretung für das Thema Risikomanagement im deutschsprachigen Raum, hat im Rahmen der Mitgliederversammlung am 15. Oktober 2018 in Köln mit Prof. Wolfgang Biegert und Michael Jahn-Kozma zwei neue Mitglieder in den Vorstand gewählt. [weiter...]

 

Wirtschaftsgrundschutz: Starke Säulen

(Fachartikel aus PROTECTOR 10/2018, S. 60 bis 61) Die Herausforderungen an den Wirtschaftsschutz werden nicht weniger. Im Gegenteil: Es gibt immer wieder neue Angriffsformen, denen Unternehmen und Behörden begegnen müssen. Welche Rolle hier der „Wirtschaftsgrundschutz“ spielen könnte, bei dem Wirtschaft und Politik eng verzahnt sind, wollte PROTECTOR & WIK von Volker Wagner, dem ASW-Vorstandsvorsitzenden, wissen. [weiter...]

 

ASW-BW-Führungskräftetagung am Eibsee: Konstante in unsicheren Zeiten

(Fachartikel aus PROTECTOR 10/2018, S. 54 bis 58) Der älteste und größte Regionalverband der ASW feiert am 21. März 2019 sein 50-jähriges Jubiläum. Zuvor lud der ASW-BW seine Mitglieder Mitte September zur Führungskräftetagung an den Eibsee am Fuße der Zugspitze ein. Ein hochkarätiges Vortrags- sowie ein sportliches Rahmenprogramm prägten die zweitägige Veranstaltung. [weiter...]

 

Rückblicke/Ausblicke: Klimatischer Extremismus

(Fachartikel vom 20.09.2018) Heute blicken wir in unserer Archiv-Rubrik in die Juli-Ausgabe Jahres 1989 und befassen uns mit Umweltrisiken. Dazu zählen sowohl Gefahren, die Unternehmen drohen können, als auch solche, die von ihnen ausgehen. [weiter...]

 

Sicherheit in Fußballstadien: Adleraugen im weiten Rund

(Fachartikel aus PROTECTOR 7-8/2018, S. 24 bis 26) Der Fußball begeistert nicht nur Menschen weltweit, er stellt auch die Sicherheitsbehörden und Veranstalter vor Herausforderungen. Das Thema Sicherheit steht hier an erster Stelle, denn immer wieder kommt es in Stadien zum verbotenen Einsatz von Pyrotechnik oder zu gewalttätigen Auseinandersetzungen. Die Überprüfung bisheriger Konzepte und der Einsatz neuer Technologien im Bereich der Videoüberwachung scheinen daher eine logische Konsequenz. [weiter...]

 

IT-Risiko der Woche: Staatliche Cyberattacken auf Unternehmen

(Fachartikel vom 10.09.2018) Das Risiko, dass Unternehmen in das Visier staatlicher Akteure gelangen, um wiederum auf diesem Wege staatlichen Einrichtungen zu schaden, nimmt zu. Dabei wissen Unternehmen meist nicht, wann ein staatlich unterstützter Cyberangriff erfolgt, woher dieser stammt, wer dahinter steckt oder warum sie überhaupt Ziel geworden sind. [weiter...]

 

Krisenmanagement: Gefahren international managen

(Fachartikel aus PROTECTOR 7-8/2018, S. 64 bis 65) Internationalisierung und Expansion bieten für Unternehmen aller Branchen riesige Chancen. Gleichzeitig sehen sich international agierende Unternehmen in Risikomärkten mit vielfältigen Gefahren konfrontiert. Externe Partner mit einem breiten Leistungsportfolio im Risiko- und Krisenmanagement weltweit, können bei der Gefahrenabwehr optimal unterstützen. [weiter...]

 

VSW Mainz: Mein Mitarbeiter, ein Salafist!?

(Fachartikel aus PROTECTOR 7-8/2018, S. 58) Wie erkennen Firmen, ob sich Mitarbeiter radikalisieren, und was können sie dagegen tun? Was können sie im Rahmen eines Pre Employment Screenings über einen Bewerber erfahren? Diese und andere Fragen wurden im Workshop „Unternehmensbetroffenheit salafistischer Radikalisierung & Pre Employment Screening“ diskutiert. [weiter...]