Foto: GFOS

GFOS-Jubiläum

25 Jahre Partnerschaft auf Augenhöhe

Der Essener Softwaredienstleister GFOS feierte am 18. April 2013 sein 25-jähriges Firmenjubiläum. Die Feierlichkeiten begannen mit dem Richtfest der neuen Firmenzentrale im Essener Gewerbepark M1.

Das Gebäude des Unternehmens entsteht auf einem etwa 5.000 Quadratmeter großen Areal „Am Lichtbogen“ und bietet zukünftig rund 3.000 Quadratmeter Büro- und Nutzfläche. Die Unternehmensgruppe Derwald ist Bauherr und Full-Service-Dienstleister für die neue Essener Firmenzentrale. Geschäftsführer Falko Derwald zeigte sich glücklich: „Wir freuen uns, dass wir heute – rechtzeitig zur 25-Jahr-Feier der GFOS – das Richtfest dieses sechs Millionen Euro Projekts begehen können. Im Herbst 2013 werden wir den Komplex mit 70 Parkplätzen pünktlich übergeben können.“

Unterstützt wird das Bauprojekt von der Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH. Jochen Fricke, stellvertretender Geschäftsführer der EWG: „Mit der GFOS kommen 25 Jahre IT-Erfahrung in den Gewerbepark M1. Wir freuen uns, für dieses erfolgreiche und gesellschaftlich engagierte Essener Unternehmen einen attraktiven Standort gefunden zu haben.“

Burkhard Röhrig, Gründer und Geschäftsführer der GFOS, dankte allen Beteiligten für die sehr gute Zusammenarbeit. „Die GFOS ist in den letzten Jahren kontinuierlich gewachsen und beschäftigt inzwischen rund 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir freuen uns, den Essener Kollegen ab Herbst einen so attraktiven Arbeitsplatz bieten zu können“, fügte Röhrig hinzu.

25 Jahre GFOS Im März 1988 wurde die GFOS mbH durch Burkhard Röhrig in Essen gegründet. Auch heute ist er Mehrheitsgesellschafter und Geschäftsführer. Die Mannschaft bestand damals aus zweieinhalb Mitarbeitern. Das mittelständische Unternehmen bietet zukunftsorientierte Softwarelösungen in den Bereichen Zeiterfassung, Zutrittskontrolle, Workforce Management und Manufacturing Execution System aus einer Hand an. Heute beschäftigt die GFOS-Gruppe rund 150 Mitarbeiter und erzielt einem Jahresumsatz von über 16 Millionen Euro. Europaweit arbeiten mehr als 1.000 GFOS-Kunden in 20 Ländern mit der Softwarelösung „gfos“, die bis heute in 14 Sprachen übersetzt wurde.

Im Anschluss an das Richtfest wurde im neuen Stadion Essen an der Hafenstraße weitergefeiert. Dort begrüßte Oberbürgermeister Reinhard Paß die zahlreichen Gäste. Dr. jur. Gerald Püchel (Hauptgeschäftsführer der IHK zu Essen), Rainer Glatz (Geschäftsführer des VDMA) sowie Prof. Dr. Burghard Hermeier (Rektor der FOM) hielten Fachvorträge zu den Themen „Innovation und Fortschritt in der MEO-Region - Just do IT“, „Maschinenbau auf dem Weg zur Industrie 4.0“ und „Arbeitszeitmanagement im Zeichen des demographischen Wandels“.

Zudem blickte Burkhard Röhrig auf 25 Jahre GFOS zurück und stellte zukünftige Ziele des Unternehmens vor: „Wir wollen schon heute die Marktanforderungen der Zukunft übertreffen. Durch Leistung und Qualität setzen wir uns vom Wettbewerb ab. Permanente Weiterentwicklung und Verbesserung im Sinne unserer Kunden sichern unseren Erfolg. Durch innovatives Denken, frische Ideen und Spaß an der Arbeit werden wir auch in Zukunft für treue und zufriedene Kunden sorgen.“

Abschließend stellten Feraz Kadah und Miriam Czepluch-Staats aus dem Marketing das neue Erscheinungsbild inklusive neuem Logo, neuer Internetpräsenz sowie vollständig neuem CI der GFOS vor.

Foto: GFOS

GFOS

Neue Zentrale im Essener Gewerbepark

Der Softwaredienstleister GFOS Gesellschaft für Organisationsberatung und Softwareentwicklung mbH ist nach einem dreiwöchigen Umzug in seine neue Zentrale im Essener Gewerbepark „M1“ eingezogen.

Foto: Albrecht

Gfos

Visionär auf Zeche Zollverein

Gfos lud Mitte Juni Kunden und Partner zu einem zweitägigen Anwenderforum nach Essen ein. Zentrale Themen waren Neuerungen im Release Gfos 4.8 sowie Auswirkungen und Chancen von „Industrie 4.0“.

Foto: GFOS

GFOS

Softwaredienstleister feiert 25-jähriges Jubiläum

Im März 1988 wurde die GFOS mbH durch Burkhard Röhrig gegründet. Auch heute ist er Mehrheitsgesellschafter und Geschäftsführer. Die damals zweieinhalb Mitarbeiter setzten sich damals die Optimierung von Fertigungsprozessen und der dazu benötigten Ressourcen zum Ziel.

Foto: GFOS

GFOS

Positive Geschäftsentwicklung im Jahr 2012

Die Stimmung auf der Gesellschafterversammlung der GFOS mbH war wie im vergangenen Jahr sehr positiv. Die Gruppe mit Sitz in Essen konnte ihren Umsatz wiederholt steigern.