Image
Foto: Freistaat Bayern

BDSW/ BVSW

5. Gemeinsamer Bayerischer Sicherheitstag

Der 5. Gemeinsamer Bayerischer Sicherheitstag von BDSW und BVSW findet am 22. Juni 2016 im Municon des MAC am Flughafen München statt. Dieses Jahr lautet das Motto „Vorsprung durch Sicherheit, Bayern ist ein sicherer Wirtschaftsstandort“.

Die Veranstalter haben diesen Titel geprägt, um zu verdeutlichen, dass die Sicherheitsbranche ein wesentlicher Faktor zum Erhalt der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit Deutschlands darstellt. Gleichzeitig stellen sie aber auch die Frage, ob man branchenintern erfolgreich für das digitale Zeitalter gerüstet sei.

Der Sicherheitstag soll unter anderem zeigen, welche Sicherheitsmodelle die Zukunft der Sicherheitsbranche prägen werden, und wie Unternehmen die Risiken und Gefahren dieser digitalen Zeitepoche überstehen können. Der BVSW (Bayerischer Verband für Sicherheit in der Wirtschaft e.V.) und der BDSW (Bundesverband der Sicherheitswirtschaft) wollen sich diesen Herausforderungen stellen und gemeinsam mit den Teilnehmern Ansätze für die Zukunft der Branche diskutieren.

Nach einem Get-together am Vorabend um 18:00 Uhr im Airbräu am MAC startet der 5. Gemeinsame Bayerische Sicherheitstag am 22. Juni 2016 um 8:45 Uhr mit Grußworten der Hausherren und Veranstalter. Anschließend wird Ilse Aigner, Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie mit ihrem Vortrag zum Thema „Sicherheitswirtschaft, eine Voraussetzung für den Wirtschaftsstandort Bayern“ an das Veranstaltungsthema heranführen.

Um 9:30 Uhr wird Michael Kranawetter, Head of Information Security, Chief Security Advisor (CSA) bei Microsoft Deutschland, über Risiken und Chancen der Internetkultur referieren. Danach wird Petra Sandles, Vizepräsidentin des Bayerischen Landeskriminalamtes, in ihrem Bericht aus dem Landeskriminalamt zur aktuellen Situation Bezug nehmen, die auch Boris Bärmichl (Kosib eG) in seinem Referat über die „Gefahrenlage der digitalen Transformation 2016“ beleuchten wird.

Um 13:30 Uhr kommt Thomas Weyer, Geschäftsführer der Flughafen München GmbH, zu Wort und gibt danach das Mikrofon weiter an den Präsidenten des BDSW, Gregor Lehnert, weiter, der Aspekte und Entwicklungen der Sicherheitswirtschaft darlegen wird. Unter dem Motto „Da braut sich was zusammen – IT-Sicherheit aus Sicht eines Nachrichtendienstes“ gibt Michael George, Leiter Cyber-Allianz-Zentrum Bayern, Landesamt für Verfassungsschutz, spannende Einblicke in die digitale Welt. Die Veranstalter haben zudem genügend Zeit für kulinarisches Networking und eine abschließende Diskussionsrunde eingeplant.

Image
Foto: Kalscheuer

5. Bayerischer Sicherheitstag

Schutz für den Wirtschaftsstandort

Unter dem Motto „Vorsprung durch Sicherheit – Bayern ist ein sicherer Wirtschaftsstandort“ fand der 5. Gemeinsame Bayerische Sicherheitstag von BDSW und BVSW am 22. Juni 2016 im Tagungszentrum Municon am Flughafen München statt. Beleuchtet wurden Gefahren durch Cyberkriminelle im Darknet, Krypto-Währungen, unerkannte Datenverluste und frustrierte Terroristen.

Image
Foto: Kalscheuer

BVSW / BDSW

Bayerischer Sicherheitstag zu „Sicherheit 4.0“

Der Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) und der Bayerische Verband für Sicherheit in der Wirtschaft (BVSW) organisieren auch in diesem Jahr wieder ihren gemeinsamen Bayerischen Sicherheitstag am 6. Juli 2015 in München, diesmal zum Thema "Sicherheit 4.0".

Image
Foto: BDSW

BVSW/BDSW

Gemeinsamer Sicherheitstag in München

BDSW, Landesgruppe Bayern, und BVSW e.V. veranstalten zum sechsten Mal am 10. Juli im Airport Training Center (ATC II) der Audi AG in München einen gemeinsamen Sicherheitstag.

Image
Foto: Arning/BDSW

BDSW/BVSW

2. Gemeinsame Bayerische Sicherheitstage

Am 18. und 19. Juni 2013 fanden in München die zweiten gemeinsamen Bayerischen Sicherheitstage von BVSW und BDSW statt. In diesem Jahr standen die Außendarstellung und Imagebildung bei Bayerns Sicherheitsdienstleistern auf der Agenda.