Foto: Hanwha Techwin

Sicherheitstechnik

400 IP-Kameras für Russlands größten Flughafen

Der Sicherheitsbereich des internationalen Moskauer Flughafen Domodedovo wurde mit einer neuen IP-Videoüberwachungsanlage ausgestattet. Über 400 IP-Videoüberwachungskameras von Hanwha Techwin wurden zur Überwachung der Aktivitäten des Sicherheitsbereiches an Russlands größtem Flughafen installiert.

Der internationale Flughafen Domodedovo befindet sich 42 Kilometer außerhalb Moskaus und wird jährlich von über 30 Millionen Passagieren genutzt. 2013 wurde er das vierte Jahr in Folge als bester osteuropäischer Flughafen von Skytrax World Airport Awards prämiert. Diese renommierte Auszeichnung reflektiert die bedeutenden vom Flughafen für den Komfort der Reisenden getätigten Investitionen.

Alle Passagiere müssen den Zollbereich des Flughafens zur Sicherstellung der Zahlung von Einfuhrzöllen und zur Erkennung des Einschmuggelns von eingeschränkten beziehungsweise untersagten Gütern durch die staatlichen Sicherheitskräfte durchlaufen.

Damit den staatlichen Sicherheitskräften die bestmöglichen Hilfsmittel zur Prävention und Erkennung von kriminellen Aktivitäten bereitstehen, entschied der Vorstand für Bau und Betrieb des Staatsgrenzschutzes der Russischen Föderation (Rosgranstroy), die bestehende CCTV-Anlage durch eine IP-Videoüberwachungslösung zu ersetzen und so die Vorteile der aktuellsten Generation an HD-Kameras effektiv zu nutzen.

Telros Integration, ein russischer Systemintegrator, wurde nach einem wettbewerbsintensiven Ausschreibungsverfahren durch Rosgranstroy mit der Installation der neuen Videoüberwachungsanlage beauftragt. „Wir freuen uns, dass uns die Erfüllung dieses wichtigen und umworbenen Auftrages anvertraut wurde“, sagte Alexey Savin, CTO bei Telros Integration. „Zusammen mit Hanwha Techwin Europe konzipierten wir ein kostengünstiges System, das gleichzeitig die anspruchsvollen Ausschreibungsbedingungen erfüllte. Das Preis-Leistungs-Verhältnis der Kameras von Hanwha Techwin überzeugte den Kunden von der Qualität dieser überaus günstigen Lösung.“

Von einem Kontrollraum im Sicherheitsbereich überwachen die Beamten die Bilder aller Kameras 24/7 und zeichnen diese auf einem durch den Videoaufzeichnungs-spezialisten ITV bereitgestellten serverbasierten System in Echtzeit auf. „Die Videoüberwachungsanlage ist integriert mit Zugangskontroll- und weiteren Alarmsystem. So kann der Kunde die beweistauglichen Kameraaufnahmen optimal nutzen“, sagte Herr Savin. „Die durch ITV bereitgestellte Videoüberwachungssoftware ermöglicht es den Beamten, schnell auf Videoaufzeichnungen zuzugreifen und zu überprüfen, welche Personen begrenzte Bereiche betreten haben könnten.“