Foto: PCS Systemtechnik

Zutrittskontrolle

Janitor verstärkt Lösungsportfolio für Zeiterfassung

Für das Personalwirtschaftsmodul HCM von SAP präsentiert PCS jetzt auch die Lösung Janitor für Zutrittskontrolle und Zeiterfassung mit direkter Anbindung, neben der bisherigen Software Dexicon mit zertifizierter Schnittstelle.

PCS präsentiert auf der Messe Zukunft Personal ein breites Spektrum an modernen Intus Terminals mit RFID-Leser, Touchscreen und Farbdisplay für Workflow-Lösungen.

Immer mehr in den Blick rückt das Thema Unternehmenssicherheit als zentrale Managementaufgabe: PCS kombiniert die Zeiterfassung mit Zutrittskontrolle on- und offline, bindet Besuchermanagement und Videoüberwachung ein, und konzipiert leistungsstarke Systeme für den Perimeterschutz. Außerdem zeigen die PCS-Lösungspartner Atoss, GFOS und Tisoware auf der HR-Messe unter anderem Workforce Management, Personaleinsatzplanung, ESS, Kantinenmanagement oder Betriebsdatenerfassung, die in Kombination mit den Intus Datenerfassungsterminals arbeiten.

Für eine transparente Datenbasis der Arbeitszeiten und Anwesenheiten sorgen die aktuellen Intus Terminals, zum Beispiel das Multifunktionsterminal Intus 5600 mit Farbdisplay, individueller Oberfläche und Touch-Screen. Workforce Management und Work Life Balance ermöglicht das Zeiterfassungsterminal mit individuellen Funktionstasten. Über ein Passepartout lassen sich unternehmensspezifische Masken einfach gestalten, so dass auch Sonderwünsche leicht umgesetzt werden können.

SAP-Anwender haben bei PCS für Zeiterfassung und Zutrittskontrolle die Wahl zwischen Dexicon for SAP, das über die zertifizierte HR-PDC-Schnittstelle an SAP angeschlossen ist, und der Softwarelösung Janitor, die voll in SAP integriert ist. Die Software vom PCS Kooperationspartner Drakos zeichnet sich durch eine hohe Integrationstiefe in SAP HCM, S/4 Hana EM und das SAP Org-Management aus.