Foto: Thorben Wengert/Pixelio

Verbände

Sicherheitstechnik ist stark gefragt

Die Sicherheitsfachfirmen beurteilen ihre Geschäftslage so gut wie noch nie zuvor. In der aktuellen Herbst-Konjunktur-Umfrage des BHE Bundesverband Sicherheitstechnik e.V. vergaben die deutschen Facherrichter die Best-Note 1,74 auf der Schulnotenskala.

48 Prozent bewerteten ihre Marktsituation mit „gut“, über 39 Prozent mit „sehr gut“. Das Ergebnis liegt deutlich über dem Wert vom Frühjahr (1,82). Die gute Stimmung werde nur durch die angespannte Personalsituation getrübt, so BHE-Geschäftsführer Dr. Urban Brauer. 63 Prozent der befragten Unternehmen seien auf der Suche nach neuen Mitarbeitern.

In den einzelnen Kundengruppen erzielte der gewerbliche Bereich mit 1,72 einen Spitzenwert. Der behördliche Kundenkreis hielt sein Ergebnis (2,47). Nur der Privatmarkt ist etwas rückläufig. Bei der Einbruchmeldetechnik gibt es einen leichten Rückgang. Dagegen stiegen die Sparten Videosicherheit (2,45) und Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (2,20) an. Allgemein rechnen die Facherrichter zukünftig mit einer positiven Entwicklung (1,94): Rund 77 Prozent erwarten eine gute Geschäftslage, fast 15 Prozent eine sehr gute.