Image
hanwha techwin_ir-beleuchtung.jpeg
Foto: Hanwha
IR-Beleuchtung kann in einem Videoüberwachungssystem einen wesentlichen Beitrag leisten.

Videoüberwachung

Adaptive IR-Beleuchtung bei Videoüberwachungskameras

Hanwha Techwin Europe gibt einen Überblick, welchen Beitrag IR-Beleuchtung für ein Videoüberwachungssystem leisten kann.

Adaptive Technologie in Form von Infrarot-Beleuchtung (IR) macht eine zusätzliche Beleuchtung überflüssig und leistet einen wesentlichen Beitrag für Videoüberwachungssysteme. Im Gegensatz zu unseren Augen, die nur weißes Licht mit einer Wellenlänge von ca. 400 bis 700 nm wahrnehmen können, kann IR-Licht mit einer Wellenlänge von 850 nm Kameras dabei helfen, qualitativ hochwertige monochrome Bilder in einem Bereich aufzunehmen, den Menschen als völlige Dunkelheit betrachten würden.

IR-Beleuchtung unterstützt Videoüberwachungskameras

Für die IR-Beleuchtung wurden früher IR-Glühlampen eingesetzt, die teuer in der Anschaffung waren, viel Strom benötigten und zudem eine sehr begrenzte Lebensdauer hatten. In jüngerer Vergangenheit wurden die Kameras mit LED-IR-Strahlern ausgestattet, die wesentlich energieeffizienter und zuverlässiger sind. Da das ausgestrahlte IR-Licht für das menschliche Auge unsichtbar ist, bieten sie den zusätzlichen Vorteil, dass die Überwachungszentrale Sicherheitspersonal zum Tatort schicken oder die verdächtigen Aktivitäten der Polizei melden kann, ohne dass die Eindringlinge merken, dass sie entdeckt wurden.

Vorinstallierte Festplattenlaufwerke für NVRs

Systemdesigner können nun NVRs von Hanwha Techwin spezifizieren, die mit vorinstallierten Festplattenlaufwerken (HDDs) von Seagate geliefert werden.
Artikel lesen

Adaptive IR-Beleuchtung mit LED-IR-Strahlern

Der große Durchbruch zur Bereitstellung von Licht, damit Kameras klare, scharfe Bilder bei Nacht aufnehmen können, kam mit der Entwicklung der adaptiven IR-Beleuchtung. Wie der Name schon sagt, passt sich der Winkel der IR-LEDs in der Kamera an die Zoomstufe an, so dass die IR-Beleuchtung auf Objekte bis zu einer Entfernung von 200 m konzentriert werden kann. Kameras mit adaptiver IR-Beleuchtung von Herstellern wie Hanwha Techwin, verwenden drei Sätze von IR-LEDs, die so kalibriert sind, dass sie Objekte in der Nähe, in mittlerer Entfernung und in der Ferne, wie Personen und Kfz-Kennzeichen, ausreichend beleuchten. Auf diese Weise bieten sie eine hocheffektive, energieeffiziente und umweltfreundliche Möglichkeit, um sicherzustellen, dass Videoüberwachungskameras unabhängig von den Lichtverhältnissen die bestmögliche Leistung erbringen können.

Foto: Sony

Sony

Sechste Generation Videoüberwachungskameras

Die sechste Generation der Sony Videoüberwachungskameras (G6) ist in Europa angekommen. Die Modelle zeichnen sich durch einen neuen Sensor mit hoher Lichtempfindlichkeit und Aufnahmen mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde aus.

Die neuen Wisenet-Videoüberwachungskameras eignen sich besonders für die Erkennung und Verfolgung von Objekten in weiträumigen offenen Bereichen.
Foto: Hanwha Techwin

Überwachungskamera

Neue Wisenet-Videoüberwachungskameras

Hanwha Techwins erweitert seine Wisenet P-Serie für den Einsatz in weiträumigen Bereichen mit drei neuen 4-Kanal-Multi-Sensor-Videoüberwachungskameras.

Foto: Panasonic

Panasonic

4G-Überwachungskamera vorgestellt

Panasonic Cameramanager, Anbieter von Video Surveillance as-a-Service (VSaaS), hat die Einführung von Nubo, einer 4G-Überwachungskamera, bekanntgegeben.

Foto: P.E.R.

P.E.R.

Kabellose Überwachung von Notleuchten

P.E.R. Flucht- und Rettungsleitsysteme hat für brandschutz- und sicherheitstechnische Vorrichtungen eine neue Leuchtenüberwachung im Portfolio: Eine Wireless-Control-Lösung ermöglicht über Funk eine komfortable, energieeffiziente Steuerung der Not- und Sicherheitsleuchten.