Image
Abwesenheit macht Sicherheit unerlässlich. Das neue Alarmsystem „Lupus-XT4“ bietet bis zu zwei Kilometer Sensoren-Reichweite und schützt mit dazugehöriger App von überall aus.
Foto: Lupus-Electronics
Abwesenheit macht Sicherheit unerlässlich. Das neue Alarmsystem „Lupus-XT4“ bietet bis zu zwei Kilometer Sensoren-Reichweite und schützt mit dazugehöriger App von überall aus.

Alarmierung

Alarmsystem mit zwei Kilometern Sensoren-Reichweite

Lupus-Electronics erweitert sein Sortiment mit einem Smarthome-Alarmsystem, das Nutzern eine Sensoren-Reichweite von bis zu zwei Kilometern bietet.

Das Alarmsystem „Lupus XT4“ bietet dem Nutzer neben der enorm weiten Sensoren-Reichweite eine Vielzahl technischer Vorteile, um das Objekt in der dunklen Jahreszeit sicher und intelligent auszustatten. Die Anlage schützt mit bis zu 480 Pro-Sensoren gegen Einbruch, Überfall, Feuer, Wasser, Gasaustritt und leistet sogar bei medizinischen Notfällen Unterstützung. Durch den neuen, verbesserten Funk-Standard ermöglicht die XT4 Reichweiten bis zu zwei Kilometern zu den Sensoren. Die zusätzliche Live-Video-Anbindung an bis zu acht fest installierten IP-Kameras schafft Transparenz – egal, wo sich Nutzer aufhalten. Denn alle Funktionen können miteinander verbunden und von überall auf der Welt per App gesteuert werden.

„Mit einer Reichweite von bis zu 2 Kilometern hebt sich das Alarmsystem dank des proprietären Funkstandards auf 868 MHz-Basis deutlich vom Vorgängermodell ab. Nutzer können dabei bis zu 480 Pro-Sensoren in das System intergieren. Die XT4 Plus ist damit das ideale Produkt, um große Häuser wie Grundstücke oder kleine bis mittlere Unternehmen sicher und intelligent zu machen“, erklärt Lupus-Electronics Geschäftsleiter Matthias Wolff.

Die neue „Lupus-XT4“ lässt sich per Smartphone, PC, Tablet, Amazon Alexa oder analoger Fernbedienung bedienen. Intelligente Steuerungen von Heizung, Rollläden und Elektrogeräten erweisen sich als effizient, energiesparend und sicher. So lassen sich Abläufe und Zeitpläne individuell anpassen. Damit unterstützt die intelligente Software sowohl den Komfort bei Anwesenheit als auch Anwesenheitssimulation zum Einbruchschutz. Möglich sind u.a. gesteuerte Strom-, Temperatur-, Licht und Rollladenevents. Wird ein Alarm von den Sensoren ausgelöst, erhält der Kunde eine Push-Benachrichtigung, E-Mail.

SMS oder einen Anruf auf ein Gerät seiner Wahl. Optional wird ein Notfallcenter alarmiert, das eingreift, wenn der Betroffene nicht reagieren kann. Die dazugehörige Lupus-App ist für iOs- und Android-Endgeräte erhältlich. Das Webinterface ist intuitive und kann zu 100% an die persönlichen Vorlieben angepasst werden – somit bleiben aktuelle Ereignisse und Alarmstatus-Status-Anzeigen auf einen Blick einsehbar. Vom Startscreen aus sind Direktzugriffe auf die Sensoren oder Änderungen bei den Automationsschaltungen möglich.

Überwachungskamera mit Aktivschutz und Täteransprache

Lupus hat eine Überwachungskamera entwickelt, die ein Objekt aktiv schützt und neben zahlreichen neuen Funktionen auch über eine Täteransprache verfügt.
Artikel lesen

Alarmsystem mit langer Sensoren-Reichweite ist End-to-End -verschlüsselt

Datenschutz und sichere Verbindungen stehen an oberster Stelle: Lupus-Electronics verzichtet auf Server, Clouds und Datenkraken. Für die Verbindungen von und zur XT4 unterstützt die Zentrale eine sichere End-to-End 256bit TLS-Verschlüsselung. Alle Daten werden ausschließlich in dieser Zentrale verarbeitet. Jedes Bedienzubehör wird mit einem Rolling-Code verschlüsselt. Sensoren, Zentrale und Funkverbindung sind so dauerhaft gegen Sabotage von außen geschützt. Zum Endgerät wird immer eine direkte Verbindung hergestellt. Serverausfälle und Serversicherheit spielen für die Lupus-XT4 so keine Rolle. Im Falle eines Internetausfalls wird ein zweiter, redundanter Alarmweg per 4G GSM-Mobilfunkmodul genutzt. Stromausfälle fängt das System mit einer 16-stündigen Notstromversorgung durch einen integrierten Litium-Akku auf.

Für die einfache Montage sind keine baulichen Veränderungen notwendig. Das System lässt sich mit einem Einrichtungsassistenten und manuellem Quickguide einfach in Betrieb nehmen. Neue Komponenten lassen sich mittels weniger Klicks in das System integrieren. Mit über 70 Komponenten bietet Lupus-Electronics das größte Zubehörsortiment aus einer Hand auf dem Markt an. Smarte Produkte anderer Hersteller wie das Apple Homekit, lassen sich in das System integrieren. Das neue Alarmsystem ist N 50131 Grad 2 zertifiziert und wird staatlich gefördert durch die KfW Bankengruppe.

Image
Foto: Lupus Electronics

Alarmierung

App für die leichte Bedienung von Alarmsystemen

Lupus-Electronics hat eine neue Version der Lupus-App für die Steuerung seiner Smarthome-Alarmsysteme veröffentlicht.

Image
Foto: Jablotron

Gefahrenmeldetechnik

Jablotron stellt Alarmsystem für große Objekte vor

Die neueste Entwicklung des Herstellers Jablotron, das Alarmsystem „JABLOTRON 100+“, adressiert die Sicherheitsbedürfnisse größerer Objekte.

Image
Foto: Lupus-Electronics

Lupus-Electronics

Smart-Home-Alarmanlage mit hochsicherer Verschlüsselung

Mit der neuen „LUPUSEC XT1 Plus“ Smart-Home-Alarmanlage erweitert Lupus-Electronics sein Sortiment. Das Modell bietet dem Nutzer eine Vielzahl technischer Erweiterungen, um sein Zuhause noch sicherer zu machen.

Image
lupus_alarmanlage_fernbedienung.jpeg
Foto: Lupus

Alarmierung

Fernbedienung für Smart-Home-Alarmsysteme überarbeitet

Lupus-Electronics hat die Fernbedienung für seine Smart-Home-Alarmsysteme überarbeitet und in neuem Design auf den Markt gebracht.