Annabelle Schott-Lung
Annabelle Schott-Lung

Stellv. Chefredakteurin

Telefon 0821 319880-72
Mobil 0160-99625253

Reinhaltung von Kamerasensoren

Klarheit hoch fünf

Bei der Montage von Kamerasensoren können schon winzigste Staubpartikel zu riesigen Störfaktoren werden. Dies gilt umso mehr, je hochauflösender die Kameras ist.

Fehlerquoten bei der Kennzeichenerkennung

90 Prozent Ausschuss?

Berichte über erschreckend hohe Fehlerraten bei der Erfassung von Autokennzeichen sorgten Mitte Oktober für Besorgnis bei Anwendern. Doch die Lage scheint weniger dramatisch als zunächst gedacht, teilweise kann Entwarnung gegeben werden.

Ganzheitlicher Perimeterschutz

Mechanik und Elektronik verschmelzen

Größtmögliche Einbruchsicherheit, Übersteigsicherheit, Durchbruchsicherheit und dazu eine ästhetische und unauffällige Optik. Die Anforderungen an Sicherheitszäune für besonders sensible Außengelände sind hoch und wachsen stetig weiter. Das Sicherheitsniveau kann ebenso mitwachsen, sofern die verschiedenen Systeme aufeinander abgestimmt werden.

Bite

Professionelle Dienstplanung

Die Software Disponic der Bite AG verbindet bewährte Funktionen und neueste technische Möglichkeiten: Dienstplanung, Zeiterfassung, Berechnung des Bruttolohns und Fakturierung der Dienstleistungen sind zentrale Einsatzgebiete.

Security 2018

Neue Themen, neue Optik

Die 23. Internationale Fachmesse für Sicherheit und Brandschutz öffnet in diesem Jahr vom 25.-28. September 2018 in Essen ihre Pforten. Und das mit einigen inhaltlichen und optischen Veränderungen.

Videoanalyse

An der Schwelle zum Übermensch?

Das US-Militär nutzt sie bereits, russische und chinesische Städte ebenso. Künstliche Intelligenz (KI) ist in der Videoüberwachung angekommen. Die Technik könnte schon bald den Markt völlig auf den Kopf stellen. Doch etliche Hindernisse müssen noch überwunden werden. Zwei Verfahren wetteifern miteinander. Beide wollen die Entscheidungsprozesse im menschlichen Gehirn simulieren.

Biometrie und DSGVO

Wenn der Finger teuer wird

Seit zwei Jahren gilt die DGSVO. Seit Mai wird sie vollzogen. Ein beachtlicher Teil der betroffenen Betriebe ist schlecht oder unzureichend vorbereitet. Es drohen drakonische Strafen.

Fake News

Gesundes Misstrauen

Falschnachrichten werden bewusst in die Welt gesetzt, um anderen zu schaden. Mit dem sozialen Netz und mit der ungeheuren Welle an Fake News greift daher eine ganz neue Form krisenhafter Themen um sich.

Digitalisierung im Außendienst

Vom Kunden direkt ins System

Digitalisierung und Mobilität sind untrennbar miteinander verbunden. Gerade im Bereich Service, Wartung und Instandhaltung von Gefahrenmelde- und Sicherheitstechnik gewinnt der Einsatz von mobilen Endgeräten immer mehr an Bedeutung.

Datenschutzverstöße bei der Videoüberwachung

Wer haftet?

Gerade vor dem Hintergrund der im Mai 2018 in Kraft tretenden EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) taucht bei dem Thema Videoüberwachung immer öfter die Frage auf, wer bei Datenschutzverstößen haftet.

Schließanlage für Kliniken

Symbiose der Hochleistungen

„Gesunden im Grünen“ – der Leitspruch des katholischen St. Franziskus-Krankenhauses, 1908 in Mönchengladbach als Deutschlands erstes Spezialkrankenhaus für Tuberkulose- Patienten eröffnet, ist heute aktueller denn je. Für Sicherheit sorgt eine moderne Schließanlage des Herstellers CES.

VSW Mainz

Jahrestagung zum 50-jährigen Jubiläum

Anlässlich des 50-jährigen Bestehens fand Ende März die 50. Jahrestagung der Vereinigung für die Sicherheit der Wirtschaft e.V. (VSW) in festlichem Ambiente im Kurfürstlichen Schloss zu Mainz statt. Im Zentrum der Veranstaltung stand der fachliche Austausch mit Vorträgen von Sicherheitsexperten sowie einer Diskussionsrunde zu aktuellen Sicherheitsfragen.

Editorial

Revolution oder Rohrkrepierer?

Nach einer aktuellen Studie der Unternehmensberatung Oliver Wyman könnten in zehn bis 15 Jahren von derzeit 1.900 privaten Geldinstituten, Sparkassen und genossenschaftlich organisierten Banken nur noch 150 übrig sein. Hauptgrund für das erwartete Bankensterben ist laut Studie die Digitalisierung der Finanzdienstleistungen.

BYOD

Risiken erkennen

Nicht nur bei Top-Managern und IT-affinen Arbeitnehmern ist eine zunehmende Bereitschaft zu verzeichnen, die eigenen elektronischen Arbeitsmittel wie Laptops, Tablets oder Smartphones für die Arbeit im Unternehmen zu nutzen.

DIBt-Zulassung für Brandschutzcontainer aus Stahl

Normgerecht lagern

Nach einer geforderten Neubetrachtung wurden durch das Deutsche Institut für Bautechnik in Berlin (DIBt) Brandschutzlager in Stahl-/Containerbauweise neu zugelassen. Welche Veränderungen ergeben sich dadurch in der Praxis?

Elektronische Schließanlage

Organisiert und flexibel

Das Caritas Don Bosco Bildungszentrum Würzburg hilft jungen Menschen dabei, einen optimalen Start in das Berufsleben zu erhalten. Eine flexible Schließlösung war für die verschiedenen Gebäude und Wohnungen der Einrichtung im Stadtgebiet Würzburgs wichtig.

Einbruchschutz

Wie Sie Ihr Zuhause vor Einbrechern schützen

Am 29. Oktober 2017 findet der bundesweite Tag des Einbruchschutzes statt. Wenige Tricks können helfen, das Eigenheim vor Einbrechern zu sichern.

PROTECTOR & WIK Forum Videosicherheit 2017

Digitalisiert gewinnt

Vernetzung und Digitalisierung sind zwei Schlagworte, denen man sich in der Sicherheitstechnik momentan kaum entziehen kann. In diesem Sinne werden auch immer öfter Videosysteme Teil von übergeordneten Sicherheitslösungen. Welche Vorteile ein einheitlicher Ansatz bieten kann, welche Faktoren zu beachten sind und welche Hürden genommen werden müssen, war Thema beim Videoforum 2017.

Studie zur IT-Sicherheit

Energieversorger sind sich Herausforderungen bewusst

Die aktuelle Untersuchung »Elektrizitätswerke-Studie Schweiz 2017 – Verteilnetzbetreiber der Zukunft« wirft unter anderem ein Schlaglicht auf die IT-Sicherheit bei Schweizer Energieversorgern. Dabei wird eine hohe Sensibilität in Unternehmensführungen für das Thema Cybersicherheit deutlich.

Einbruchmeldeanlagen für kleinere Anwendungen

Alarmierte Geschäftsinhaber

Die jüngsten weltweiten Hackerangriffe, die nicht nur einzelne PCs, sondern ganze Krankenhäuser und Bahnhöfe lahmlegten, haben uns vor Augen geführt, wie angreifbar wir durch die globale Vernetzung geworden sind, und dass Cyberkriminalität die globalisierte Form von Diebstahl, Einbruch und Erpressung ist. Darüber sollte jedoch nicht vergessen werden, dass der physische unerlaubte Zutritt und Einbruch für viele Unternehmen, Geschäftsinhaber, Gewerbetreibende und öffentliche Einrichtungen die größere oder zumindest häufigere Bedrohung darstellt.