Foto: Hekatron

Hekatron

Arbeitshilfe zum Brandschutz in Flüchtlingsunterkünften

2015 werden über eine Million Flüchtlinge in der Bundesrepublik erwartet. Gerade für den Brandschutz sind bei der Unterbringung viele Aspekte zu berücksichtigen. Eine Arbeits- und Entscheidungshilfe von Hekatron erläutert, welche Faktoren beim anlagentechischen Brandschutz zu beachten sind.

Unter dem Titel „Brandschutzratgeber für Flüchtlingsunterkünfte“ erläutert ein 16-seitiges Whitepaper, wie man schnell und sicher Brände erkennt und die im Gebäude anwesenden Personen warnt. Insbesondere die Vielzahl der Wohnstätten – Zelte, Container, Hallen, Hotels und Wohngebäude – stellt den Brandschutz vor enorme Herausforderungen.

Für ein Zelt sind beispielsweise andere Vorkehrungen als für eine Kaserne zutreffen. Ebenso spielt die Anzahl der Personen eine Rolle, die in der Wohnstätte unterzubringen sind. Darüber hinaus hat die Deckenhöhe Einfluss auf die Anbringung von Brandmeldern.

Hierzu stellt das Whitepaper ausführlich dar, welche Einflussfaktoren bei den Brandschutzmaßnahmen eine entscheidende Rolle spielen und welche Verordnungen und Richtlinien greifen. Ausführlich werden die brandschutztechnischen Besonderheiten der jeweiligen Wohnstätte erläutert sowie eine Empfehlung für das bestgeeignete Brandschutzsystem ausgesprochen.

„Ob Rauchwarnmelder, Funk-Rauchwarnmelder oder eine Brandmeldeanlage – die richtige Wahl des Brandschutzsystems in einer Flüchtlingsunterkunft erfordert viel Expertise. Mit dem Whitepaper möchten wir allen Beteiligten eine Entscheidungshilfe an die Hand geben,“ erklärt Thomas Merkt, Leiter Projektierung bei Hekatron. Interessenten können das Whitepaper auf der Internetseite der Hekatron Vertriebs GmbH herunterladen.

Foto: Hekatron

Feuertrutz 2016

Hekatron mit Rauchdetektion und Planungshilfen

Vom 17. bis 18. Februar 2016 präsentiert Hekatron auf der Messe Feuertrutz in Nürnberg seine neuen Produkt-Highlights rund um Brandfrüherkennung. Abgerundet wird das Angebot durch Planungshilfen für Brandschutzplaner und Expertenvorträge im Rahmen der Aussteller-Fachforen.

Foto: Fotolia/Ralf Geithe

Absicherung in Flüchtlingsunterkünften

Schwelende Gefahren erkennen

Der nahende Winter wird die Unterbringung von Flüchtlingen noch schwieriger machen. Bei aller lobenswerten Improvisation sollten dabei grundlegende Sicherheitsaspekte nicht außer Acht gelassen werden – sonst kann bereits eine vergessene Zigarette folgenschwer enden.

Foto: Humantechnik

Hekatron

Funkvernetzbare Rauchwarnmelder auch für Gehörlose

Funkvernetzbare Rauchwarnmelder wie der Genius Hx von Hekatron bieten vielfältige Möglichkeiten, in den unterschiedlichsten Objekten Personen gegen die Gefahren von Feuer und Rauch zu schützen. Durch Blitz und Vibration sind auch Warnungmeldungen für Gehörlose möglich.

Brandmelder

Arbeitshilfe „Pocket Rauchwarnmelder“

Das Brandschutz Pocket von Ei Electronics beschreibt Schutzziele und stellt die Vorgaben für die Installation von Rauchwarnmeldern übersichtlich dar.